Aufwertung mit Stil: So lässt sich Design-Flair in die eigene Küche zaubern

Die Einbauküche scheint auf den ersten Blick den Wünschen nach einer Verschönerung der Küche im Weg zu stehen. Doch das muss nicht sein. Mit nur wenigen Handgriffen und einigen kleinen Veränderungen im Interior Design einer Küche sind schnell wesentliche Verbesserungen drin. Arbeit an den Details, so lautet das Motto – und die folgenden Erläuterungen zeigen, wie es im Einzelnen klappen könnte. Auch dann, wenn die Küche schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat.
Design-Flair in der Küche

Dekoration lautet die Antwort auf die Frage nach dem Design

Das Hauptaugenmerk bei der Verschönerung der Einbauküche sollte auf die Dekoration gelegt werden. Die kleinen Helfer wachsen sich nämlich schnell zu wahren Raumwundern aus. Ganz oben im Ranking der wertvollen Arrangements und Verzierungen befinden sich die Griffe an Schubladen und Türen der Einbauküche.

Griffe, die einen Kontrast zur Küchenfront bilden, sind das einfachste Mittel, um Akzente zu setzen und für ein neues Design zu sorgen. Individualisten wählen hierbei Griffe, die sich untereinander in der Farbe oder auch der Formgebung unterscheiden. Damit wird die Kücheneinrichtung schon bei der nächsten Party im Mittelpunkt der Gespräche stehen.

Neuer Farbanstrich für die alte Küche

Alternativ empfiehlt sich die größere Lösung, nämlich gleich ein frischer Anstrich der gesamten Küchenzeile – so wird die Küchenfront zur Leinwand!
Hierbei wird in drei Schritten vorgegangen:
Nach dem Anschleifen folgt der Auftrag der Grundierung, anschließend nur noch lackieren – und fertig ist das Design. Ganz Kreative bringen einfach die „Pinnwand Plus“ an die Wand oder an die Einbauküche: Die Schiefertafel. Wer für die Design-Idee beispielsweise zu schwarzem Tafellack greift, erhält nicht nur eine edle Wirkung in der Küche, sondern verschafft sich auch die beste Möglichkeit, dem Ideenreichtum mit wenigen Kreidestrichen jeden Tag aufs Neue freien Lauf zu lassen. Und Glasscheiben als Spritzschutz hinter der Arbeitsplatte oder dem Herdbereich sind nichts Ungewöhnliches. Aber ungewöhnlich und zu einem bekenntnisvollen Design wird es, wenn eine farbige Tapete hinter die Glasschicht platziert wird. Auch diese Dekoration entwickelt sich zu einem wahren Wunder in Sachen Raumverschönerung.
Designflair Küche
Fotos von www.deutsche-fliese.de

Ein Extra-Tipp für ein optimiertes Design besteht übrigens im Einsatz von Licht – einfach die effektivste Methode, um für Stil und Stimmung zu sorgen. Regalböden aus Glas mit integrierten Leuchtsystemen beispielsweise lassen das Licht nach oben auf die Küchengeräte strahlen. Eine andere Möglichkeit für verbessertes Design bieten Relingsysteme: Die Utensilien in der Küche finden komfortabel ihren Platz – und die Küche erstrahlt im neuen Glanz.

So kommt Design zu Tisch – Tischdeko und Geschirr

Komplettiert wird das neue Bild in der altbewährten Küche durch das passende Design für den Essbereich. Der Klassiker in der Tischdeko, der immer wieder eine starke Wirkung entfaltet, ist der Serviettenring. Dem grauen Alltag mit tollem Design einfach mal ein Schnippchen schlagen, das ist beim Einsatz einer Tischdecke die Empfehlung. Zurückhaltende Muster und Reliefs sorgen hierbei für eine Ausstrahlung voller Eleganz. Ebenso gilt das beim Geschirr. Weiße Teller in anregender Form, sind klassisch und zeitlos. Wie heißt es so schön: „Probieren geht über studieren“! Ein Tipp par excellence besteht darin, im Design auf eckige statt runde Formen zurückzugreifen. So gelingt mit wenigen Eingriffen und einigen Accessoires das Update fürs Design der kompletten Einrichtung in jeder Küche.

Kommentar schreiben