Die ideale Beleuchtung im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer finden die unterschiedlichsten Aktivitäten statt. Hier wird gegessen, sich von einem anstrengenden Tag erholt oder auch gearbeitet. Das Wohnzimmer ist das Herzstück eines jeden Zuhauses. Freunde und Familie kommen im Wohnzimmer für gemütliche Treffen zusammen.
Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten erfordern eine fachgerechte Beleuchtung, der gemütliche Fernsehabend benötigt anderes Licht als ein lustiger Spieleabend.
Die ideale Beleuchtung für das Wohnzimmer zu finden ist gar nicht so schwer. Es gibt ein paar Dinge, die dennoch beachtet werden sollten.
Ideale Beleuchtung im Wohnzimmer

Hochwertige Lampen im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer sehen hochwertige Lampen nicht nur besonders toll aus, sie versprechen auch angenehmes Licht. Neben der Grundbeleuchtung sollten noch einige kleinere Lichtquellen vorhanden sein. Diese lassen sich nach Bedarf ein- und ausschalten und schaffen Wohlfühlatmosphäre. Indirekte Beleuchtung wirkt besonders am Abend sehr angenehm.
Passende Wohnzimmerlampen gibt es in unzähligen Variationen. Ob Metall oder Glas, ob klassisch oder modern, ob goldfarben oder schwarz, bei der riesen Auswahl an Wohnzimmerlampen entscheidet der Besitzer, welche Lampe am besten zur Einrichtung und zum Wohnzimmer passt.
Besonders praktisch sind Leuchten mit flexiblen Ausrichtungsmöglichkeiten. Dreh- und schwenkbare Lichtspots lassen sich individuell einstellen. Des Weiteren können sie gezielt einzelne Punkte wie z.B. Bücher oder Bilder beleuchten und sorgen damit für echte Hingucker im Wohnbereich.

Die Wahl des richtigen Leuchtmittels

Licht beeinflusst nicht nur das Erscheinungsbild eines Raumes, sondern auch das persönliche Empfinden wird erheblich von Licht beeinflusst. Im Internet finden sich zahlreiche Artikel, die sich mit dem Thema der passenden Beleuchtung beschäftigen. Auch die Onlineausgabe der Wochenzeitschrift STERN informiert über Beleuchtungsmöglichkeiten.
Beleuchtung im Wohnzimmer
Fotos von www.atelierlane.com

Mit den richtigen Leuchtmitteln lassen sich lichtbedingte Symptome wie z.B. gestresste Augen und Unwohlsein vermeiden. Lampen gibt es in verschiedenen Farbtemperaturen zu kaufen. Als besonders wohnlich wirkt eine warmweiße Lichtfarbe (2700 Kelvin). Energiesparlampen und LED-Deckenleuchten erreichen diesen Wert. LEDs besitzen gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln viele Vorteile.
Sie sind besonders sparsam, weil sie bis zu 90% weniger Energie verbrauchen. LEDs entwickeln keine Hitze, an ihnen können sich z.B. kleine Kinder nicht verbrennen. Praktisch ist, dass LEDs die sofortige Helligkeit ermöglichen und das bei einer Lebensdauert von bis zu 50.000 Stunden. Aus diesem Grund eignen sich LED-Lampen auch hervorragend im Außenbereich.
Da es LEDs in unzähligen Farben gibt, kann eine extravagante und einzigartige Beleuchtung im Haus integriert werden.
Auch die Lichtstärke trägt erheblich dazu bei, ob ein Raum als wohnlich empfunden wird. Durch einen Dimmer lässt sich die Helligkeit eines Leuchtmittels individuell anpassen. In den Produkthinweisen findet man Informationen darüber, ob eine Lampe dimmbar ist oder sich mit einem Dimmer ausstatten lässt.

Tipps für die optimale Wohnzimmerbeleuchtung

Beim Kauf einer Lampe gibt es ein paar Dinge zu beachten, damit die Lampe möglichst viel Freude bringt. Die Position der Lampe ist entscheidend für die Wahrnehmung des Lichts. Sie sollte so positioniert sein, dass sie nicht blendet.
Hilfreich ist es mehrere kleine Lichtquellen in einem Raum zu haben, um eine indirekte Beleuchtung zu schaffen. Ästhetische und moderne Lampen, die z.B. im Landhausstil gestaltet sind, bringen eine wohnliche Atmosphäre mit sich. Beim Kauf eines Leuchtmittels muss überlegt werden welche Helligkeit und welche Farbtemperatur gewünscht ist.

Es ist lohnenswert sich mit der Lampenvielfalt auseinander zu setzen. Die passenden Deckenleuchten im Wohnzimmer begleitet die Familie durch den Tag und schafft ein gemütliches Ambiente.

Kommentar schreiben