Effizienzhaus Online von Bosch

Energie sparen, Niedrigenergiehäuser und effizienter mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen ist nicht bloß etwa ein Thema für sogenannte Ökos und notorische Weltverbesserer. Inbesondere wenn man sich die Preisentwicklung von Gas und Strom in den letzten Jahren anschaut, wird man schnell merken, dass es in diesem Zusammenhang eben nicht lediglich um Umwelt- und Klimaschutz geht. Wer immer noch sorglos und ohne Bedacht mit der Energie umgeht und diese verschwendet wird bei der Nebenkostenabrechnung häufig ein blaues Wunder erleben. Man schont also durch den effizienteren Einsatz und Umgang mit Energie neben der Umwelt auch nicht unwesentlich seinen eigenen Geldbeutel.
Solarthermie Anlage

Effizienzhaus Online

Ganz in diesem Sinne hat die renommierte Firma Bosch (www.bosch.de) ein recht interessantes Projekt ins Leben gerufen. Unter der Internetadresse www.effizienzhaus-online.de betreibt Bosch einen Ratgeber bzw. Infoportal rund um das Thema Energie sparen.

Auf Effizienzhaus Online findet man unter Anderem Informationen über Sanierungsmaßnahmen, Heizung, Lüftung und Solar. Darüber hinaus bietet das Portal ein "Haus-Konfigurator" und eine Suche für Fachbetriebe aus der Region. Ergänzt wird das Projekt durch eine im Juni in Stuttgart, Baden-Württemberg startenden Tour mit dem Sanierung(s)Mobil, welche das Ausstellungsthema energetische Altbausanierung behandelt. Wem das immer noch nicht genügt, der kann außerdem bis zum 31.07.2015 einen Bosch Thermodetektor gewinnen, um selber auf die Suche nach Schwachstellen in der Isolation seiner Wohnung oder seines Hauses zu gehen.

Solarthermie

Ein besonders interessanter Trend beim Energie sparen stellt wohl die Solarthermie dar. Hierbei geht es im Gegensatz zur Photovoltaik um die Nutzung der Sonnenenergie für die Heizung und zur Erzeugung von Warmwasser. Grundsätzliche Voraussetzung für die Einrichtung einer Solarthermie-Anlage ist lediglich eine freie Dachfläche und optimalerweise eine Süd- oder Südwest Ausrichtung. Solche Anlagen erreichen normalerweise einen Systemnutzungsgrad von mindestens 35% und decken somit typischerweise 50% der zur Warmwasserbereitung benötigten Energie, ohne zusätzlichen CO2-Ausstoß.

Weitere Informationen und Details zur Solarthermie findet man hier: http://bit.ly/solarTherMie
Solarthermie Montage

Jetzt Förderungen sichern

Wem die möglichen Ersparnisse an Heiz- und Stromkosten und die Entlastung der Umwelt als Begründung für den Einsatz von erneuerbaren und alternativen Energiekonzepten immer noch nicht reichen, der sollte sich eventuell die staatlichen Förderprogramme einmal genauer anschauen. Durch Förderungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfurkontrolle (Bafa Website) sowie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW Website) werden Solarthermie-Anlagen wirtschaftlich noch attraktiver. So macht Umweltschutz und Nachhaltigkeit doch gleich noch mehr Freude.
Weitere Informationen zur Förderung von Solaranlagen gibt es ebenfalls bei Effizienzhaus Online: Förderung Solarthermie

Besonders wenn man sowieso über eine Renovierung oder Sanierung seines Eigenheimes nachdenkt, stellen erneuerbare Energie wie z.B. Solarthermie oder Photovoltaik eine Chance dar. Zum einen kann man Geld sparen und zusätzlich auch noch etwas gutes für seine Umwelt und die kommenden Generationen tun. Und mit der passenden staatlichen Förderungen ist die Anschaffung einer solchen Anlage auch finanziell kein großes Problem mehr.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentar schreiben