Ergonomisches und gesundes Arbeiten im Home Office

Ergonomische Bürostühle und höhenverstellbare Schreibtische erfreuen sich zunehmender Beliebtheit – am Arbeitsplatz und in Home Office. Und das vollkommen zurecht. Ergonomische Büromöbel machen es möglich, ohne größeren Aufwand die Sitz- bzw. Arbeitsposition zu ändern. Von Natur aus funktioniert der menschliche Körper am besten, wenn er in Bewegung ist. Bereits eine halbe Stunde Sitzen verlangsamt den Stoffwechsel. Fünf Minuten Gehen oder Stehen kurbelt ihn wieder an. Aber vielmehr noch: Dauerhaftes Sitzen schädigt den Rücken. Die immer gleiche Sitzhaltung beim Arbeiten reduziert die Leistungsfähigkeit, Konzentration und nicht zuletzt die Motivation.

Im Büroalltag, aber, ist das Sitzen ohne viel Bewegungsspielraum immer noch die vorherrschende Position zum Arbeiten. Und das führt nur allzu oft zu Steifheit oder Gelenkproblemen. Dabei ist längst belegt, dass ergonomische Büromöbel wie höhenverstellbare Schreibtische förderlich für die Arbeitsmoral, das Ergebnis der Arbeit und die körperliche Fitness sind.
Ergonomisches und gesundes Arbeiten im Home Office

Was sind höhenverstellbare Schreibtische?

Zunächst einmal ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch, ein Arbeitsplatz, der sich an die Sitz- oder Stehhöhe desjenigen anpassen lässt, der daran arbeitet. In Normalposition sieht ein höhenverstellbarer Schreibtisch aus, wie jeder normale Schreibtisch auch. Allerdings sind die ergonomischen Arbeitsplätze üblicher Weise mit zwei Stahlbeinen rechts und links ausgestattet – auch, wenn es ein Modell mit einer Arbeitsplatte aus Holz ist.

Die günstigsten Varianten solcher höhenverstellbarer Schreibtische müssen manuell justiert werden. Im Regelfall, indem man eine an den Führschienen der Tischbeine angebrachte Schraube lockert und die Arbeitsplatte nach oben oder unten schiebt, bevor man die Schraube in der neuen Position wieder eindreht. Ein manuell verstellbarer Schreibtisch ist nicht unbedingt die beste Wahl für Nutzer, die viele Arbeitsutensilien auf dem Tisch abgelegt haben. Und sie sind nicht ganz so individuell präzise einstellbar, weil die Lochungen für die Positionsschrauben in genormten Abständen zueinander gebohrt sind. Wer einen höhenverstellbaren Schreibtisch aber nur für einen Laptop und ein paar Unterlagen benutzt, ist ein manuell justierbarer Schreibtisch aber eine kosteneffiziente Lösung.

Je nach individuellen Bedürfnissen und Körpergrößen kann es auch ausreichen, sich einen ergonomischen Bürostuhl zuzulegen. Manchen Menschen kann es schon ausreichen, ihren Computer oder Bildschirm auf einen Stapel Bücher zu stellen oder sich einen günstigen Laptop-Ständer zu besorgen, um zwischendurch im Stehen arbeiten zu können.
Höhenverstellbarer Schreibtisch fürs Home Office
Die beliebtesten, höhenverstellbaren Schreibtische sind die, die mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet sind, der das Höherstellen und Absenken der Tischplatte automatisch bzw. auf Knopfdruck übernimmt. Auf der Suche danach kann man unter anderem fündig werden bei spezialeinrichter.de. Der Vorteil ist, dass diese höhenverstellbaren Schreibtische stufenlos justierbar sind und ganz genau auf die gewünschte Höhe eingestellt werden können. Manche modernen Varianten und Modelle sind sogar mit einer Speicherfunktion ausgestattet, sodass sich die Steh- und Sitzhöhe vorprogrammieren lässt. So wird sichergestellt, dass man jedes Mal genau die richtige Höhe des Arbeitsplatzes einstellt, ohne lange herum zu probieren.

Höhenverstellbarer Schreibtisch fürs Home Office

Schreibtische, an denen man wahlweise im Sitzen oder Stehen arbeiten kann, haben das Potential, sowohl das Wohlbefinden, als auch die Produktivität zu steigern. Wer an solch ergonomischen Schreibtischen arbeitet, bleibt länger gesund und körperlich aktiv. Aber sind sie auch im Home Office oder Arbeitszimmer sinnvoll?

Jenseits der persönlichen Ansprüche und Gewohnheiten, kommt es auch darauf an, wie viel Zeit man im Home Office verbringt. Wer in Vollzeit Zuhause arbeitet, verbringt wahrscheinlich deutlich mehr Zeit am Schreibtisch, als jemand, der nur stunden- oder tageweise im Arbeitszimmer private Dinge erledigt. Wer viel und lang von Zuhause arbeitet, kann von ergonomischen Büromöbeln auf genau gleiche Weise profitieren, wie jemand, der im Büro am Computer sitzt.

In einer Zeit, in der zunehmend viele Arbeitnehmer Zuhause arbeiten, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch also sicher nicht die schlechteste Investition. Zumal man sein Home Office und die dafür angeschafften Büromöbel steuerlich absetzen kann.


Fotos von www.cufmilano.com

Kommentar schreiben