Fenster dekorativ hervorheben

Das Fenster allein wirkt oft kahl und trist. Da helfen auch bunte Dekostücke auf der Fensterbank nicht weiter. Zudem kann jeder Passant oder Nachbar in das betroffene Zimmer lugen und so die Privatsphäre stören. Ein Fensterschutz muss also her, um dem Glaseinsatz mehr Pepp zu geben und um auch unerwünschte Blicke auszusperren. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von Dekoideen, mit denen man das Fenster freundlich gestalten kann. Ob modernes Rollo, klassische Gardinen oder neuartige Schiebevorhänge. Doch was passt denn nun am besten in die Wohnung und ist dazu noch recht vorteilhaft?

Standard: Rollo

Sichtschutz Rollo
Foto von Teba.

Das altbewährte Rollo erfüllt seinen Zweck und ist hauptsächlich dazu gedacht, als Sichtschutz zu dienen oder das Tageslicht auszusperren. Dabei gibt es verschiedene Farben und Formen, zwischen denen man wählen kann. Das bekannteste Rollo ist wohl die Jalousie, mit der man die einzelnen Einheiten des Rollos horizontal stellen kann, sodass trotzdem noch Licht in das Zimmer fällt. Jener Fensterschutz erfüllt seinen Zweck recht gut und kann hervorragend Helligkeit aussperren. Allerdings schafft man es nicht, ein angenehmes Dämmlicht mit der Jalousie zu erzeugen. Zudem wirken sie nicht sehr dekorativ und man bringt sie nur zum Vorschein, um Sonnenstrahlen abzuhalten oder eben, um Blicke zu verbannen. Deswegen ist von diesen Fensterbehängen abzuraten, da sie keinen besonderen gestalterischen Effekt bewirken.

Klassiker Gardine

Klassische Gardine
Foto von Designers Guild.

Ganz typisch für die Fensterseiten sind Gardinen. Diese Vorhänge dekorieren das Fenster links und rechts und wenn man mal nicht mehr rausschauen mag, zieht man diese einfach zu. Gardinen gibt es in unterschiedlichen Varianten, Stoffen und Farben. Wer sein Zimmer in komplette Dunkelheit hüllen möchte, muss zu Gardinen greifen, die aus besonders dickem Stoff bestehen. Dieser wirkt jedoch sehr schwer und klobig und gibt dem Zimmer eine unangenehme Härte. Um das zu vermeiden, muss man zu leichteren, vielleicht durchsichtigen Stoffen greifen, die dann allerdings nicht dazu in der Lage sind, das Licht zu dämmen.

Stilvolle Schiebevorhänge

Schiebevorhänge
Foto von Teba.

Ganz neu im Kommen sind geradlinige Schiebevorhänge. Sie geben dem Raum Struktur und Ordnung. Mit verschiedenen Mustern und Farben auf den Vorhängen kann man tolle Effekte erzielen. Beispielsweise kann man auch mehrere Bahnen an der Decke anbringen, in denen man mehr als zwei Vorhänge einhängen kann. Dermaßen sind dem Wohnungsbesitzer gestalterisch keine Grenzen gesetzt und er kann genau die richtige Kombination finden, die in die eigenen vier Wände passt. So kann man für den Tag Vorhänge vor das Fenster ziehen, welche lichtdurchlässig sind und zum Abend hin fügt man dichterer Vorhänge hinzu, um sich für die Nacht vorzubereiten. Ein weiterer Pluspunkt der Schiebevorhänge ist es, dass sie, wenn sie mehrfach angebracht werden, auch eine große Fensterfront mit bodenlangen Scheiben problemlos verdecken können. Unser Fazit: Schiebevorhänge harmonieren am besten mit jedwedem Fenster, erfüllen ihren Zweck und können gestalterisch viele Optionen eröffnen.

1 Kommentar zu “Fenster dekorativ hervorheben

    Kommentar schreiben