Flache LED-Einbaustrahler: Licht in einer neuen Dimension

Es ist längst kein Geheimnis mehr: LED-Leuchten sind auf vielen Ebenen eine besonders vorteilhafte Art, das sprichwörtliche Licht ins Dunkel zu bringen. Dabei sind die Leuchtmittel auf Basis von lichtemittierenden Dioden beinahe jedem Anspruch gewachsen:

LEDs sind umweltfreundlich
In LED-Einbaustrahlern wurden weder Blei noch Quecksilber verarbeitet. Somit belastet die Entsorgung von LED-Leuchten die Umwelt nicht.
LEDs sind konsumentenfreundlich
Flache LED-Einbaustrahler
In modernen LED-Lampen sind viele nutzerfreundliche Komponenten vereint. So sind LED-Einbaustrahler sehr langlebig und geben zudem ein sehr angenehmes Licht ab. Und zwar, ohne Hitzeentwicklung oder Flackern und Aufwärmphasen. Dank der langen Brenndauer und ihres niedrigen Energieverbrauches sind LEDs besonders kosteneffizient.

Bei LED-Strahlern muss man auf nichts verzichten: Die Leuchten sind in allen möglichen Formen (sogar als Vintage-Glühbirnen designt) und Farben (das gesamte RGB-Spektrum) erhältlich, können in Garage, Haus und auf der Terrasse uneingeschränkt eingesetzt werden und einige Modelle sind sogar dimmbar. Viele LEDs kommen ohne den Einsatz eines Trafos aus.

Die Vorteile flacher LED-Einbaustrahler

Bei all der großen Auswahl an LEDs, warum sollte man sich da für flache LED-Einbaustrahler entscheiden? Weil diese LED-Modelle noch zusätzliche Vorteile für sich verbuchen können.

Einbaustrahler werden nämlich, im Gegensatz zu Deckenlampen oder Aufputzleuchten in der Wand oder Decke versenkt. Sie verschmelzen sozusagen mit dem Raum und gehen dadurch eine ganz spezielle Symbiose mit ihm ein.

Der Einsatz von flachen LED-Einbaustrahlern greift also nicht in das Ambiente des Raumes ein, sondern leuchtet ihn aus einer passiven Position heraus aus. Dabei sind großflächige Beleuchtungen ebenso möglich, wie das gezielte Ausleuchten bestimmter Stellen oder in Szene setzen ausgewählter Ecken und Einrichtungshighlights.

Daneben ist auch der praktische Nutzen von flachen LED-Einbaustrahlern nicht zu verachten. Denn nicht nur ragen weder störende Elemente aus der Wand, es hängen auch keine raumgreifende Lampenschirme von der Decke. Hierdurch bieten flache LED-Einbauleuchten weniger Angriffsfläche für Verletzungen oder Beschädigungen an der Lampe.
LED-Strahler
Fotos von www.nedgis.com

Und ein gerne vergessener Vorteil flacher LED-Einbaustrahler ist, dass man sie hervorragend nach eigenem Gusto in Szene setzen kann. Einerseits, indem man sich etwa für dimmbare LEDs entscheidet. Andererseits, indem man an bestimmten Stellen Strahler einsetzt, deren Leuchtfarbe variiert. Durch kluge Schalttechnologie ist es dann auch möglich, nur die farbigen LEDs anzusteuern. Oder nur die warmweißen. Oder alle.

Ein weiterer Dekotipp für flache LED-Einbaustrahler könnte auch das Hervorheben von LED-Spots selbst sein. Etwa, indem man schicke, barocke Bilderrahmen um die Lampen an der Wand fixiert. Oder mit Tapetenbordüren oder einer abweichenden Wandfarbe eine Art Rahmen für die Einbauleuchten in der Decke kreiert.

So lassen sich mit flachen LED-Einbauleuchten nicht nur tolle Lichtverhältnisse schaffen. Mit diesen kleinen Leuchtwundern und ein wenig Phantasie kann man auch den gesamten Raum individuell und originell gestalten.

Kommentar schreiben