Floppytable – Tisch im Diskettendesign

Nicht nur für Nerds ist der Floppytable eine witzige und äußerst innovative Tischvariante. Entwickelt wurde der Floppytable von den zwei Berlinern Marian Neulant und Axel van Exel. Künstlerisch kam es hierbei zu einer Zusammenarbeit von einem Bildhauer und einem Architekten, die dieses Meisterstück unter ihrem gemeinsamen Label Neulant van Exel auf den Markt brachten. Neben dem Floppytable entwickelten die beiden auch noch andere Möbelstücke, die ebenfalls ein innovatives, schmuckes Design mit praktischer Funktionalität verbinden.
Floppytable
Der Floppytable sieht aus wie ein Relikt aus der Vergangenheit, wie eine riesige Diskette, allerdings mit Tischbeinen. Der Tisch besteht aus schwarzem, gewalztem Edelstahl und jeder Floppytable ist ein handgemachtes Unikat, das mit eigener Seriennummer versehen wird. Wie bei einer traditionellen Diskette gibt es auf der schwarzen Tischplatte ein Edelstahl Emblem, unter dem sich ein integriertes Geheimfach für die Fernbedienung oder andere Utensilien befindet. Bei Bedarf kann man dieses Fach durch einfaches Verschieben öffnen und auch schnell wieder verbergen.
Floppytable
Fotos von floppytable.com

Mit seinem schrägen Design passt der Floppytable perfekt in das Wohnzimmer von Computer Fans oder auch von Freunden des eher besonderen Designs. Kombiniert man dazu noch eine eher ausgefallene Wandgestaltung wie die Super Mario Tapete, bequeme Sessel und Spielzeug wie einen Billard-Tisch, einen Kicker oder auch Spiele Konsolen, schlagen nicht nur die Herzen von Gamern höher.

1 Kommentar zu “Floppytable – Tisch im Diskettendesign


Kommentar schreiben