Gemeinsamkeiten des Industrial und des skandinavischen Stils

Es scheinen zwei ganz unterschiedliche Welten zu sein, wenn man die Designs im Industrial Stil und im skandinavischen Look betrachtet. Dennoch haben beide Stilrichtungen mehr gemeinsam, als man vermutet. Beide Designarten sind auf ein Minimum an gestalterischer Extravaganz und ein Maximum an Funktionalität reduziert. In der Verarbeitung mag der skandinavische Stil etwas feiner und delikater daher kommen, als der industrielle mit seinem eher markanten, eckigen, kantigen Auftreten. Dennoch finden sich bei beiden Stilrichtungen Elemente wieder, die eine Überschneidung bisweilen auch in der Einrichtung erlauben. So etwa die Verbindung von unbehandelten Naturmaterialien mit Metall, Chrom und Stein. Man kann eine Wohnung also sehr wohl in eine Kreuzung aus Industrial Design und Scandinavian Chic verwandeln, wenn man sich auf diese kleinsten gemeinsamen Nenner beider Stilrichtungen besinnt.
Gemeinsamkeiten des Industrial und des skandinavischen Stils

Wie kann man eine Wohnung skandinavisch industriell gestalten?

Um eine Wohnung ohne Widersprüche und harte Kontraste sowohl skandinavisch, als auch industriell einzurichten, sodass sich alles in allem ein charmantes, ausbalanciertes Zuhause daraus ergibt, sollte man zunächst die Eigenschaften und den Grundriss betrachten. Der Fokus der Analyse sollte berücksichtigen, ob die Wohnung:
großzügig und offen geschnitten ist,
viele Möglichkeiten für fließende Über- und Durchgänge bietet,
große Fenster und viel Tageslicht hat.
Sind diese Merkmale gegeben, sollte das Industrial Design den allgemeinen Charakter der Wohnung formen.

Ist das Apartment hingegen modern gehalten, ein Flur, von dem die verschiedenen Räume abgehen, die durch Türen oder Torbögen einen eher geschlossenen Charakter vermitteln, dann sollte das skandinavische Design die Basis sein.

Industriell skandinavisch einrichten

Wer eine weitläufige Wohnung sein Eigen nennt, sollte den Fokus der Gesamtgestaltung auf den Industrial Stil legen – nackte Wände, Stützsäulen und rohe Grundelemente nutzen:
offengelegtes Mauerwerk oder Tapeten mit einem fotorealistischem Prägemuster,
Betonwände ganz ohne Tapete oder Farbe, höchsten grob verputzt,
Rustikales Parkett, aber auch straßengraue PVC-Fliesen oder Steinböden,
Dachbalken und Trageelemente – auch wenn sie keine Funktion haben, können sie nachträglich als rustikales Dekoelement eingefügt werden.

Ihren skandinavischen Touch erhält so eine Wohnung dann durch die Einrichtung mit Möbeln im nordischen Design.
Seien es Couch und Bett aus weiß getünchten Europaletten,
Handtuchhalter aus unbehandeltem Birkenholz oder Bambus,
Kissen, Decken, Decken, Vorhänge aus schwerem Stoff in naturnahen Farben,
Dekoteller und Schalen aus farbigem Emaille,
asymmetrische Sideboards und Regale aus Holz oder Metall,
Stühle und Lampenschirme aus Rattan bzw. Holz.
Eine große Auswahl an skandinavischen Couchtischen etwa bieten die Möbel- und Stilexperten bei PIB, die es seit 2010 erfolgreich verstehen, authentische Möbel im Industrial Design und im skandinavischen Look mit Qualität zu vereinen.
Skandinavische Couchtische

Räume skandinavisch industriell gestalten

Hier eine kleine Checkliste, mit der die Wohnung ein nordisches Ambiente erhält. Skandinavisch gestalten heißt kühl, zurückhaltend und hell einrichten, darum:
helle Dielenböden aus Laminat oder Echtholz,
halbhohe, hellgraue oder weiße Wandvertäfelungen aus Holz,
Tapeten mit auffälligen Mustern auswählen,

die klassische Farbkombination – meist helle Grundtöne mit Dekors in kräftigen Farben – im skandinavischen Stil beachten,
typisch skandinavische Muster greifen Naturmotive (Holzmaserungen, Blüten, Blatter, usw.) auf.

Wenn Böden, Türen, Fenster und Wandgestaltung – Tapete oder Bebilderung mit großflächigen Drucken mit Naturmotiven etwa – feststehen, geht es an die Einrichtung.
Damit die skandinavische Wohnung einen industriellen Anstrich erhält, sollten nun typisch industrielle Möbel und Deko-Artikel ausgewählt werden:
Holzkommoden mit Metallbeschlägen etwa,
nackte Beleuchtungen mit auffälligen Glühbirnendesigns und Kupferkabeln,
Tische mit Holzplatten auf Beinen aus Edelstahl und passende Bestuhlung,
Deko-Accessoires und kleine Möbel aus Beton.
Beistelltisch von PIB
Mit diesen leicht zu befolgenden Tipps klappt eine harmonische Wohnungseinrichtung mit skandinavischen Möbeln vor Industrial-Kulisse und umgekehrt ganz einfach.

Auf Raumideen präsentieren wir für weitere Inspiration viele Einrichtungsvorschläge für einen gelungenen Industrial Stil und authentischen, nordischen Look – von Beleuchtungskultur und Wanddekoration, über Betten und Sofas, industrial Schreibtischen und Schränken, bis hin zu vielen weiteren Tipps und Tricks für das ideale skandinavisch industrielle Zuhause.

Fotos von www.pib-home.de

Kommentar schreiben