Grüne Ideen für die Wohnung

Als Wohnaccessoires sind Pflanzen heute aus vielen Wohnungen nicht mehr wegzudenken, sie gehören zum Raumdesign fast schon mit dazu. Gerade in der Küche haben Pflanzen jedoch nicht nur einen dekorativen Nutzen, sie können auch noch dem Essen das gewisse Etwas und die notwendige Würze geben. So schmeckt die selbstgemachte Pasta Sauce mit frischen, italienischen Kräutern verfeinert gleich viel aromatischer.
Grüne Ideen für die Wohnung
Küchenkräuter können dazu in dekorativen Übertöpfen ganz klassisch auf der Fensterbank gehalten werden. Zu einer Küche im Landhausstil kann man jedoch seine kleine Kräuterfarm auch optisch schick in einem runden, eisernen Hängeregal präsentieren, das an der Zimmerdecke befestigt wird. Man kann auch seine Pflanze kopfüber anpflanzen und somit effektvoll die Anziehungskraft nutzen. Bekommen die Pflanzen ausreichend Sonnenlicht und ein wenig Pflege, steht einer guten Ernte nichts im Wege. In einer solchen Ampel hängen alle Kräuter griffbereit und verströmen mit ihren aromatischen Duft Country Flair in der Küche.
Pflanzen Wohnungseinrichtung
Auch im Ess- oder Wohnzimmer sorgen Zimmerpflanzen für frische, grüne Akzente. Ob vergleichsweise schlicht als schöne Zimmerpalme, die neben der Couch platziert wird. Polyrattan Pflanzkübel für den Wohnbereich geben ihr einen schicken Look, der auch in moderner gehaltene Wohnungen passt. Oder man platziert seine Zimmerpflanzen ziemlich zentral im Raum auf einem Regal, das so zu einem grünen Raumteiler wird, der das Zimmer in verschiedene Areale aufteilt.

Sehr beliebt sind Pflanzen klassisch auch als Dekoelement für den eigenen Wintergarten. Als erweiterten Wohnraum nutzt man seinen Wintergarten gerne als gläsernen Rückzugsort mit den blühenden Pflanzen um sich herum. Hier kann man dann gemütlich mit der Familie am Wochenende frühstücken oder in seinem Lieblingssessel sitzen, lesen und den Blick in den eigenen Garten genießen.
Wohnideen mit Pflanzen
Fotos von www.lechuza.com

Besonders extravagant und modern wirken sog. Wandgärten, die im Inneren der Wohnung quasi vertikal in die Zimmerwand eines Raumes integriert werden. So sprießt die Bepflanzung wie ein lebendiges Gemälde aus der Wand heraus. Vom Profi an die Wand gebracht, hat man nicht nur optisch Freude an dem frischen Grün.

Schließlich sorgen Pflanzen in den eigenen vier Wänden neben ihrem dekorativen Effekt auch noch für ein ausgeglicheneres Rauminnenklima. Gerade in der Winterzeit mit stärker geheizten Räumen geben die Pflanzen ein wenig Feuchtigkeit ab, so dass die eigenen Schleimhäute nicht so schnell austrocknen. Das frische Grün produziert zudem noch neuen Sauerstoff und filtert Schadstoffe aus der Raumluft.

Kommentar schreiben