Herbstliche Halloween-Ideen für Zuhause

Der Herbst ist nass, kalt und grau? Mitnichten! Der Spätsommer und Herbst ist die Jahreszeit für warme Farben und kräftige Erdtöne. Also flugs den Gedanken an feuchtkalte, triste Tage über Bord geworfen und nichts wie ran an leuchtendes Rot, beruhigendes Braun, dunkles Goldgelb und sattes Moosgrün. Auch an molligen Wohntextilien darf aufgestockt werden: ein paar Kissen mehr auf der Sofaecke verteilen, die leichten Sommerdecken gegen schwere, dichte Stoffdecken für gemütliche Kamin- und Fernsehabende austauschen, die fragilen Vorhänge und luftigen Gardinen durch blickdichte Varianten ersetzen und viel Kerzen verteilen und indirekte Lichtquellen in Warmweiß, Gelb oder Orange schaffen. So gewinnt das Zuhause bereits ein herrliche einladendes Herbstambiente, das mit den richtigen Mitteln noch mit passenden Accessoires für Halloween gestylt werden kann.

Die herbstliche Deko-Basis in Farbe und Form

Die Farbwahl für eine gemütliche, herbstliche Wohnung darf voll und ganz von der Natur abgekupfert werden. Die Basisfarben für eine Herbstdeko daheim sind Braun, Grau, Grün und Rot. Moose, Rinden, verfärbte Blätter, sowie typische Gemüsesorten und Gewürze sind die Quelle der Farbinspiration für eine herbstliche Deko-Basis.
Herbstliche Halloween-Ideen für Zuhause
Salbei etwa gibt bei genauerer Betrachtung eine ganz eigene Farbpalette preis, die von silbrig schimmerndem über pastelliges bis hin zu Flaschengrün reichen und einen Tupfen Braun mit einschließen.

Kürbisse sind das Symbol für die dritte Jahreszeit und bilden ein Farbspektrum in typischen Herbstfarben ab. Orangerot und Cremebeige in Kombination mit Zitronengelb und Flaschengrün und sattem Dunkelorange sorgen für ein harmonisch herbstliches Dekor.

Ein Blick in die Wälder bietet ebenfalls einen Einblick in die Farben des Herbstes. Dort leuchtet das Laub in knalligem Kaminrot zwischen dem saftigen Tannengrün hervor und das Braungelb einzelner Baumkronen setzt kräftige Highlights.

Typische Herbstfarben sind:
– Beigetöne wie Sandbeige, Khaki oder Champagnerbeige,
– Grünnuancen, die von Smaragd- und Jadegrün über Russischgrün bis hin zu Grünoliv reichen,
– Gelbstufen wie kräftiges Maisgelb und dumpferes Senfgelb,
– satte, dunkle Rottöne wie Ziegelrot, Brombeerrot und Rostbraun,
– Akzente in Blau, etwa Taubenblau, Ritterspornblau, Petrol oder Pflaumenblau,
– Braunfärbungen wie Kaffeebraun, Karamellbraun und Schokobraun,
– und natürlich der Klassiker: Orange.

Im Herbst ist die Natur ein Farbenspiel, das auf Deko und Einrichtung Zuhause übertragen eine heimelige Atmosphäre schafft. Und besonders toll: Viele Dekoartikel und Accessoires findet man ebenfalls wie die Farbinspiration in der Natur selbst. Bunte Blätter und Zapfen, Moose und Gehölz können eine tolle Herbstdekoration in den heimischen vier Wänden erschaffen. Wer dazwischen noch den ein oder anderen Kürbis gesellt, der hat gleich auch noch die Ausgangsbasis für eine schöne Halloween-Dekoration kreiert.

Herbstdeko zu Halloween

Wer sein Zuhause herbstlich eingerichtet und gestaltet hat, braucht für eine ansprechende Halloween-Dekoration nicht mehr viel. Klassiker der Halloween-Dekoration sind ausgehöhlte Kürbisse mit Fratzen verziert und Teelichtern von Innen ausgeleuchtet. Auch Lichterketten mit Halloween-lastigen Motiven, etwa Fledermäusen, Kürbissen und Skeletten um Gardinenstangen und auf Fensterbänken drapiert sind kaum wegzudenken. Außerdem generieren sie gleichzeitig auch ein wunderbar indirektes Licht, von dem man in der nass-kalten, dritten Jahreszeit nie zu viel haben kann.
Herbstdeko zu Halloween
Fotos von www.nobunto.de

Wer dann noch Reisigbesen und Sense aus dem alten Schuppen holt – natürlich ohne die Spinnweben zu entfernen – und sie in eine mit Laub, Stroh und Geäst dekorierte Ecke stellt, vielleicht die Axt in einen Hackklotz schlägt und diesen mit roter Lebensmittelfarbe besprenkelt, hat bereits die wichtigsten Halloween-Accessoires beisammen. Der Vorteil solch einer großteiligen Halloween-Deko ist, dass sie schnell aufgebaut und schnell wieder aufgeräumt ist. Denn gruseln will man sich ja nicht den ganzen Herbst über, sondern nur ein paar wenige Tage lang.

Für die detailverliebteren Dekofans gibt es aber weiterhin auch allerhand Ideen. Weiße Kerzen können mit roten Kerzen in blutverspritzte Flackerlichter verwandelt werden. Zierkürbisse werden mit Drakulagebissen echt gefährliche kleine Gesellen und mit Watte, Kreppgirlanden und Verbänden können ganz alltägliche Gegenstände in Mumien und Untote verwandelt werden. Wer ein bisschen Kreativität walten lässt, kann auf Basis einer ohnehin bereits herbstlich gestalteten Wohnung auch die Tage rund um Halloween super ausgestalten.

2 Kommentare zu “Herbstliche Halloween-Ideen für Zuhause

    Kommentar schreiben