Ideen für die Zimmereinrichtung

Helle Möbel, dunkle Wände, farbenfrohe Accessoires oder schlichter Purismus. Alles ist möglich in den eigenen vier Wänden! Ein einheitliches Gesamtbild sorgt für den nötigen Wohlfühlfaktor und schafft Gemütlichkeit.

Mit Ideen werden neue Wohnräume geschaffen

Die Anordnung der unterschiedlichen Möbel in Hinblick auf Farbe, Form und Größe spielen eine sehr wichtige Rolle um ein harmonisches Zusammenspiel in einem Raum zu schaffen. Um diesen außergewöhnlich zu machen, kann mit etwas Kreativität der Platz in einem Raum wunderbar ausgenutzt werden. So kann auch geschickt neuer Platz mit dem Verschieben von alten Möbel geschaffen werden, oder ein neuer Farblecks die eigenen vier Wände in neuem Licht erstrahlen lassen.
Ideen für die Zimmereinrichtung

Wohnräume nach dem eigenen Geschmack gestalten

Egal, was gerade modern und im Trend liegt, die Wohnungseinrichtung sollte einfach gefallen und zu einem passen. Mehrere Einrichtungsstile können spielerisch miteinander kombiniert werden. Auch selbstgemachte Accessoires, die sich der Jahreszeit anpassen sorgen für frischen Wind. Einer der wichtigsten Faktoren für ein schönes Ambiente sind die Farben und das Licht in einem Raum. Die Wahrnehmung wird sehr stark von Farbe und Licht beeinflusst, deswegen sollte man bei der Zimmereinrichtung viel Wert darauf legen.

Unterschiedliche Räume zweckgemäß einrichten

Man sollte auch berücksichtigen, für welchen Zweck der jeweilige Raum gedacht ist und die Einrichtung entsprechend diesem dann optimieren. So sollte z.B. im Schlafzimmer auf eine angenehme, entspannende und beruhigende Atmosphäre geachtet werden. Grelles Licht oder knallige Farben sind hier prinzipiell eher ungeeignet. Beim Spielzimmer für die Kinder hingegen darf es ruhig etwas bunter und ausgefallener sein und mit den richtigen Einrichtungsideen kann man somit die Phantasie und das Empfinden der kleinen sogar noch weiter anregen. Worauf man bei der Kinderzimmergestaltung genau achten sollte, findet man u. a. hier. Im Arbeitszimmer dagegen, darf das Raumdesign ruhig etwas puristischer ausfallen und sollte nach Möglichkeit für wenig Ablenkung sorgen. Das bedeutet zwar nicht, dass außer weißer Raufasertapete nichts weiter erlaubt ist. Allerdings sollte man das überdimensionale Wandtattoo oder die poppige Fotoleinwand gegebenenfalls eher im Wohnzimmer unterbringen.
Zimmereinrichtung
Fotos von www.die-wohn-galerie.de

Da sich durch Möbel, Farben, Licht und Accessoires sehr unterschiedliche Wirkungen erzielen lassen, sollte man sich also im Voraus schon genau überlegen, welches Ziel die Einrichtung im jeweiligen Raum verfolgen soll. Hierfür bietet sich neben Prospekten und Katalogen der großen Einrichtungshäuser, Informationsportalen und Blogs im Internet zum Beispiel auch 3D-Planer hervorragend an. Wichtig ist nur, dass man sich schon im Voraus die nötigen Gedanken macht, damit man nicht im Nachhinein mit den gewählten Ideen für die Zimmereinrichtung unzufrieden ist.

Kommentar schreiben