Interview mit Cristina Toledo

Portrait Cristina ToledoProduktdesignerin aus Spanien
Wir hatten die Möglichkeit ein Interview mit der spanischen Produktdesignerin Cristina Toldeo zu bekommen. Das präsentieren wir Euch natürlich gerne. Bekannt ist sie unter anderem für ihr „storage system“, dass Platz schaffen soll in kleinen Räumen. Eine außergewöhnliche und innovative Denkweise prägen ihre Arbeiten durch und durch. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen des Interviews!
(Das Interview wurde aus dem Spanischen übersetzt.)

Hallo Cristina Toledo. Es freut uns, dass Sie sich etwas Zeit nehmen konnten für unser Interview. Stellen Sie sich doch bitte kurz unseren Lesern vor.

Cristina Toledo: Mein Name ist Cristina Toledo und ich wurde 1978 In Alicante, Spanien geboren. Zur Zeit lebe ich in Valencia und arbeite als freie Produktdesignerin.

Wie sind Sie zum Produktdesign gekommen und wer oder was inspiriert Sie?

Cristina Toledo: Ich begann in Valencia Psychologie zu studieren und dort traf ich Menschen, die Produktdesign studierten. Dort lernete ich zum ersten Mal kennen, was Produktdesign ist. Mir gefiel es so sehr, dass ich ihnen geholfen habe bei derern Projekten und das bewegt mich dann nach Barcelona zu gehen um dort Produktdesign zu studieren.

Was begeistert Sie am Produktdesign?

Cristina Toledo: Am Produktdesign fasziniert mich besondern, die Vielfältigkeit der Objekte, die man entwirft bzw. die man entwerfen soll und das jedes Produkt etwas anderes kann.

Wer sind Ihre Lieblingskünstler und wieso?

Cristina Toledo: Einer meiner Lieblingskünstler ist der Maler Lucian Freud, seine Portraits sind einfach wunderbar.

Haben Sie ein Lieblingsprodukt, wenn ja welches?

Cristina Toledo: Generell mag ich gerne Objekte, die schlicht sind mit keinen überladenen Konzepten.

Wir sind besonders auf Ihre beiden Produkte „Anouk“ und „porcelain clock“ aufmerksam geworden. Erzählen Sie uns doch etwas darüber? Was haben Sich sich genau dabei gedacht?

Cristina Toledo: Das Projekt „storage sytsem“ war ein sehr schwieriges Projekt und bin sehr zufrieden mit dem Resultat. Der Gedanke hinter dem Konzept war, etwas zu entwerfen, dass die Möglichkeit bietet, Dinge zu verstauen die man nicht immer benötigt und unter der Prämisse, Platz zu schaffen in kleinen Räumen.
storage system
Haben Sie zur Zeit noch weitere Projekte, an denen Sie arbeiten?

Cristina Toledo: Ich bin derzeit bei der Entwicklung von Produkten für mehrere spanische Unternehmen der Wohnungswirtschaft.

Wie sind Ihre weiteren beruflichen, künstlerischen Pläne?

Cristina Toledo: Weiter arbeiten an den Dingen, die ich mag.

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für die Zukunft.

1 Kommentar zu “Interview mit Cristina Toledo

    Kommentar schreiben