Kinderküchen – Kindheitsträume werden wahr

Mit Töpfen klappern, den Ofen anstellen und dann die bunten Kreationen hübsch am Tisch anrichten ? nein, wir sind in keinem Restaurant, sondern in Annas Kinderzimmer. Kinderküchen sind für die Kleinen das größte und gehören wie Kaufmannsladen und Puppentheater zur Kindheit dazu. So werden aus flinken Spieleköchen ganz schnell ausgekochte Gourmets.

Kleine Köche ganz groß

Wenn es zuhause Zeit wird, den Herd anzuschmeißen, dann ist damit nicht zwangsläufig Mamas Küche gemeint. Im Kinderzimmer wird genauso gekocht, gebraten, gedünstet und abgewaschen. Freilich, heiß wird es nicht aber dafür umso spaßiger und die Gerichte noch kreativer. Kinderküchen aus Holz oder Plastik gehören zu den beliebtesten Spielen für kleine und große Küchenchefs. Sowohl Jungen als auch Mädchen genießen die vielen, kreativen Möglichkeiten und lernen so ganz spielerisch, was Mama und Papa in der Küche tagtäglich machen. Doch wie lässt sich die Küche am besten platzsparend im Wohnraum integrieren? Welche Materialien eignen sich für den Spielspaß und welches Zubehör gibt es? Ein Ratgeber.
Kinderküchen Kinderzimmer
Fotos von www.jago24.de

Spielküchen ? Wo am besten platzieren?

So schön das Spielzeug auch ist, es nimmt mehr Platz ein als manch anderes. Wer also ohnehin schon eine kleinere Wohnung oder ein kleines Kinderzimmer hat, der sollte sich im Vorfeld überlegen, ob eine Kinderküche das richtige ist oder aber auf ein platzsparendes Modell zurückgreifen. Kindgerecht aufgestellt gehört die Küche selbstredend ins Kinderzimmer. Dort kann es in passender Farbe zur restlichen Einrichtung ausgewählt werden. Alternativ kann die Kinderküche jedoch auch in die geräumige Küche des Hauses gestellt werden. So können Anna und Papa am Sonntag zusammen Brötchen backen oder gemeinsam mit den Großeltern ein leckeres Festessen zubereiten. Im Sommer stehen noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung. So können sich die kleinen Köche auch ganz unbeschwert im Garten austoben und bei Sonnenschein sogar mit richtigem Wasser die Töpfe und Pfannen spülen ? in diesem Falle empfiehlt sich eine Küche aus Plastik.

Holz oder Plastik? Was eignet sich am besten?

Die ewige Frage nach Holz oder Plastik. Was ist gesünder? Was ist ressourcenschonender? Was sieht besser aus? Kinderküchen gibt es aus Holz und aus Plastik. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Die Küchen aus Plastik sind meist etwas kleiner, sie nehmen somit weniger Platz weg. Außerdem ist der Aufbau in der Regel unkomplizierter, da nicht geschraubt oder gar gebohrt werden muss. Die Küchen aus Plastik sind wetterfest, gerade im Außenbereich oder wenn Wasser zum Einsatz kommt, erweist sich Plastik gerne als die bessere Variante. Holzküchen dagegen sorgen für ein gutes Gewissen, sowohl der Umwelt aus auch der Gesundheit des Kindes gegenüber. Natürliche und nachwachsende Ressourcen, die einfach wieder zu entsorgen sind, ist für viele – nicht nur für Eltern ? ein immer wichtigeres Kriterium vor dem Kauf. Gerade wenn es um Spielzeug geht, werden wir aufmerksamer, was wir unseren Kindern in die Hand geben ? zu Recht. Naturprodukte wie Holz sind weniger belastend für den kindlichen Organismus. In puncto Optik liegen die kleinen und größeren Holzküchen ganz weit vorn. Mit liebevollen Details wie Kühlschränken, kleinen Backöfen und richtigen Spülbecken machen sie im Kinderzimmer richtig was her, außerdem bietet echtes Holz mehr Stabilität. Anbieter für Kinderküchen wie Jago24 haben vor allem die stilsicheren Holzküchen und zahlreiches Zubehör im Programm. Denn ein wahrer Küchenmeister braucht auch das passende Besteck, Geschirr und einen Schneebesen. Bon appétit!

Kommentar schreiben