Kinderzimmereinrichtung – Tipps und Ideen

Ein verspieltes und vor allem kindgerechtes, sicheres Kinderzimmer einzurichten fällt vielen Eltern gar nicht so leicht. Berichte über potentielle Gefahrenquellen wie Giftstoffe im Kinderzimmer führen schnell zu Verunsicherung und zum Teil fehlt einfach die nötige Inspiration, was den Kindern vom Design her auch etwas langfristiger bei der Kinderzimmereinrichtung gefallen könnte. Daher gibt es hier nun ein paar Tipps und Ideen, mit denen man seinen Liebsten ein schönes, gesundes, eigenes Reich schaffen kann.

Eine kindgerechte und sichere Wandgestaltung

Die lieben Kleinen verbringen einen Großteil ihrer Zeit mit Spielen und Schlafen im Kinderzimmer, wenn sie nicht gerade im Freien spielen. Daher sind vor allem im Kinderzimmer emissionsarme Tapeten und Farben bei der Wandgestaltung zu verwenden. Ansonsten können durch giftige Ausdünstungen gesundheitliche Schäden wie chronische Allergien oder Atemwegserkrankungen ausgelöst werden. Achtet man beim Kauf von Wandfarben, Tapeten und Co. auf entsprechende Gütesiegel, sorgt die damit geschaffene, phantasievolle Wandgestaltung nicht nur für strahlende Kinderaugen, sondern auch für ein sicheres Gefühl bei den Eltern.
Kinderzimmereinrichtung ? Tipps und Ideen

Den passenden Bodenbelag für das Kinderzimmer aussuchen

Bei der Bodengestaltung im Kinderzimmer wird Kork immer beliebter. Dieser Belag hat den Vorteil, dass Kork fußwarm ist und sich schalldämpfend auswirkt. Außerdem hat das natürliche Material einen positiven Einfluss auf das Rauminnenklima, wenn es sich um Varianten ohne synthetische Bindemittel handelt. Auch hier also bitte unbedingt auf entsprechende Gütesiegel achten, um die Schadstoffbelastung im Kinderzimmer so gering wie möglich zu halten. Mehr zum Thema Korkböden findet man auch hier.

Kleinere Kinder schätzen vor allem Teppichboden, da man auf diesem besonders komfortabel spielen kann. Varianten mit kürzerem Flor lassen sich relativ einfach sauber halten. Dieser Bodenbelag bietet ebenfalls eine schalldämpfende Wirkung und ist vor allem nicht so glatt wie Holzböden oder Laminat, auf denen man doch schneller ausrutschen kann. Allerdings sollte man auch beim Teppichboden qualitativ hochwertige Varianten mit entsprechenden Gütesiegeln aussuchen. Von PVC Bodenbelägen ist im Kinderzimmer abzuraten, da in diesen vermehrt gesundheitsschädliche Weichmacher enthalten sind.

Die richtigen Kinderzimmermöbel finden

Bei den Kinderzimmermöbeln ist neben einem schönen Design vor allem auf die entsprechende Funktionalität zu achten. Besonders praktisch sind flexible Varianten, die größentechnisch mit den lieben Kleinen mitwachsen. Vom Bett, über den Stuhl bis hin zum Schreibtisch lassen sich diese individuell und ergonomisch an das Kind anpassen. Wichtig ist hier auch das Schaffen von ausreichend Stauraum, sei es mit Hilfe von Regalen, Schränken oder zusätzlichen Aufbewahrungsboxen, damit im Kinderzimmer Ordnung gehalten werden kann.
Kinderzimmereinrichtung
Fotos von www.debreuyn.de

Verspielte Betten sind ein absoluter Hingucker im Kinderzimmer, schön sind bei diesen Modelle mit einer gewissen Anpassungsfähigkeit. Kann man das verspielte Hochbett im Piratendesign dank variabler Module später in ein dezenteres, funktionaleres Bett umwandeln, freut sich auch das ältere Kind und man kann das Möbelstück langfristiger nutzen.

Etagen- und Hochbetten für zusätzlichen Raum zum Spielen

Hochbetten sind vor allem für kleinere Kinderzimmer optimal geeignet, da man so unter der Liegefläche noch zusätzlichen Platz zum Spielen hat. Auch hier geht die Sicherheit wieder vor, naturbelassene und robuste Materialien schonen die Gesundheit und machen selbst ausgelasseneres Toben problemlos mit.

Besonders schöne Möbel für das Kinderzimmer findet man bspw. bei Debreuyn. Dieser Onlineshop bietet verspielte Kindermöbel, die multifunktional sind und sich individuell den Bedürfnissen des Kindes anpassen lassen. Außerdem wird bei deren Möbeln für das Kinderzimmer auf eine sichere, stabile Verarbeitung von naturbelassenem Massivholz geachtet. So schont man nicht nur die Gesundheit des eigenen Kindes, sondern setzt auch bei den neuen Kinderzimmermöbeln auf Nachhaltigkeit.

Wohnaccessoires für das Kinderzimmer

Kindgerechte Accessoires wie verspielte Lampen für ausreichend Licht, passende Heimtextilien wie Gardinen oder lustige Bettwäsche und schöne, kindgerechte Bilder an den Wänden runden optisch gekonnt das Innenraumdesign vom Kinderzimmer ab und setzen zusätzliche Akzente. So steht einem verspielten, kindgerechten und sicheren Kinderzimmer nichts mehr im Wege, viel Spaß beim Umsetzen unserer Tipps.

Kommentar schreiben