Kleine Wohnung, kleine Möbel

Wer wenig Platz zur Verfügung hat, muss ihn natürlich bewusst und gekonnt nutzen. Leicht läuft man bei zu kleinen Möbeln auf engem Raum aber dennoch Gefahr, dass die Wohnung überladen aussieht. Oder man kreiert eine Puppenhausatmosphäre. Um eine Wohnung mit kleinen Möbeln einzurichten, gibt es aber ein paar praktische Tipps, sodass die Proportionen gewahrt bleiben und die Wohnung nicht vollgestellt aussieht.
Kleine Räume kleine Möbel

Platz schaffen leicht gemacht

Um geringeren Wohnraum optimal auszunutzen, ist man mit mobilen Möbeln oder Multifunktionsmöbeln besonders gut beraten. Sofas und Couchtische mit Rollen lassen sich bei Bedarf einfach zur Seite schieben. Klappstühle oder dynamische Schreib- bzw. an der Wand befestigte, klappbare Esstische sind ebenfalls schnell aus dem Weg geschafft. Couches oder Wohnzimmertische mit Stauraum sorgen dafür, dass die Wohnung aufgeräumt bleibt.

Stilverzicht muss nicht sein

Auch mit kleinen Möbeln kann man Wohnungen stilsicher einrichten. Mit hellen Farben und knalligen Dekoakzenten wirkt auch eine kleinere Couch einladend. Selbstklebende Dekorfolie in Spiegeloptik oder metallic kann schöne Highlights setzen, ohne die Möbel zu beschweren. Ein Sekretär als Schreibtisch ist ein klassisches Möbelstück, das außerdem nach getaner Arbeit wenig Platz wegnimmt. Indirektes Licht und Kerzen lenken durch Schattenwurf gekonnt von der geringen Größe von Kommode, Regal und Co. ab.

Kleine Möbel eigenen sich im Übrigen perfekt, um eine Wohnung gemütlich, romantisch oder minimalistisch einzurichten. Natürlich kann man auch kombinieren. Sinnvoll ist, auch bei der Anschaffung kleiner Möbel gut zu planen. Die eigenen Bedürfnisse in Betracht ziehen und zu entscheiden, wie man den zur Verfügung stehenden Raum nutzen möchte. Wer wenig Zeit Zuhause verbringt, stellt andere Ansprüche an die Wohnung und das Mobiliar, als jemand, der oft Besuch empfängt.
Kleine Räume kleine Möbel Beistelltisch

Funktionalität auf kleinem Raum

Möbel und Accessoires haben eigentlich immer eine Funktion für die Inneneinrichtung. Bei kleinen Räumen sollte man von der Funktionalität der Möbelstücke nichts einbüßen müssen, dann auch kleine Möbel können clever und sinnvoll ihre Funktion erfüllen. So lässt sich zum Beispiel in der Küche durch die Verwendung von gut stapelbarem Geschirr oder einem flachen Küchenartikel auch in einem kleinen Schrank oder Regal so einiges verstauen.

Kleine Möbel und ihre Möglichkeiten

Logischer Weise haben kleine Möbel auch einen nicht zu verkennenden Nachteil. Je kleiner der Schrank, desto kleiner der Stauraum. Aber auch für dieses Dilemma gibt es Lösungen. So kann man das eigene Bett beispielsweise auf ein Podest positionieren, um den Raum darunter als zusätzlichen Stauraum freizugeben. Aussparungen und Schrägen können mit kleineren Möbeln sehr viel besser genutzt oder umgangen werden, als mit großen. Hängeregale nehmen weniger Platz weg und können kunstvoll arrangiert gleichzeitig als Wanddekor fungieren.
Kleine Räume kleine Möbel Eiche
Bilder von www.antondoll.de

Klein, aber oho!

Kleine Möbel sind ideal, um sich kreativ auszutoben. Das haben auch Designer und Möbelmacher längst erkannt und so wird das Angebot an modularen Möbeln oder Multifunktionseinrichtungen immer größer. Dabei schließen sich Stil und Funktionalität längst nicht mehr gegenseitig aus. Ganz im Gegenteil kann man gerade bei kleinen Möbeln oft besonders ausgefallene, formschöne Designartikel ergattern. Wer dann noch mit Deko und Accessoires zu spielen weiß, kann auf die weitläufigste Sofalandschaft getrost verzichten.

Kommentar schreiben