Kleinen Flur gestalten

Wie kann man einen kleinen Flur so gestalten, dass man sein begrenztes Raumangebot bestmöglich nutzt und er optisch nicht noch kleiner wirkt?

Einen kleinen Flur funktional und gleichzeitig schön zu gestalten ist schwierig. Schließlich soll der Flur zum Aushängeschild für die restliche Wohnung werden und Gäste Willkommen heissen. Beherzigt man die richtigen Tipps, bekommt man diese Herausforderung dennoch gut gemeistert.
Kleiner Flur
Foto von Hülsta

Möchte man nun einen kleinen Flur so gestalten, dass er optisch größer wirkt, sollte man sich bei der Boden- bzw. Wandgestaltung für möglichst helle Farben entscheiden. Große Fliesen, helle Holzböden aus Parkett, Dielen oder aus Laminat, die in Längsrichtung verlegt werden, lassen den Flur platztechnisch großzügiger wirken.
Kleinen Flur gestalten
Foto von interlübke

Mit mehreren Lampen als Lichtquelle wirkt der Raum ebenfalls optisch größer, vor allem, wenn sich das Licht auch noch in einem Spiegel reflektiert und somit mehr Weite simuliert wird. Um seinen engen Flur optisch auch noch breiter wirken zu lassen, kann man die kürzeren Wände in einem dunkleren Farbton streichen. Das Auge wird dann optisch ausgetrickst und schätzt den Flur breiter ein, als er denn tatsächlich ist.
Flur gestalten
Foto von Heine

Wenn man einen kleinen Flur gestaltet, möbliert man ihn am besten mit kleinen, zierlichen Möbeln in hellen Farben. Je funktionaler und platzsparender die Möbel sind, desto besser. Statt einer ausladenden Gaderobe reichen dann auch schon Häkchen an der Wand für die anfallenden Jacken. Ein schmales Sideboard bietet Platz zum Ablegen von Schlüsseln, Handschuhen und Co. Je nach Möbelstück kann man es sogar zum Schuhschrank umfunktionnieren. Auf diese Weise ist auch ein kleiner Flur platztechnisch bestmöglich genutzt, wirkt optisch größer, als er wirklich ist und bietet dennoch genügend Stauraum.

1 Kommentar zu “Kleinen Flur gestalten

    Kommentar schreiben