Kreative Ideen für eine pfiffige Wandgestaltung

Weiße Wände gehören heutzutage nur noch selten zu den gängigen Wohnkonzepten. Vielmehr haben Personen nun die Möglichkeit, aus verschiedensten Varianten für die Wandgestaltung zu wählen. Jene kann die Wirkung eines Raumes maßgeblich beeinflussen, weshalb man ihr besondere Aufmerksamkeit widmen sollte. Wer es sich leicht machen will, streicht die Wände einfach in einer Farbe seiner Wahl. Viel pfiffiger sind jedoch die kreativen Alternativen, welche im Folgenden vorgestellt werden!

Individualität dank Wandtattoos
Wandtattoos
Foto von Wall Art.

Eine Variante, welche immer beliebter wird, sind Wandtattoos. Diese kann man einfach auf eine bereits gestrichene Wand aufbringen, wobei der Anstrich bestenfalls einfarbig und eher dezent sein sollte. Mithilfe der Renovierungstipps von immonet.de gelingt der Anstrich auch Anfängern ohne Probleme, sodass man sich hinterher mit Wandtattoos kreativ austoben kann. Jene sind bereits vorgefertigte Motive, die an der Rückseite mit einer Klebefolie ausgestattet sind. Das Anbringen der Wandverschönerung ist vollkommen problemlos, sofern man sich an die beigelegten Anweisungen hält. Mittlerweile gibt es beinahe jedes erdenkliche Motiv als Wandtattoo, sodass man unter anderem zwischen Blumenranken, tierischen Bildern oder aber fetzigen Sprüchen wählen kann. Auch gibt es Motive, welche eigens für die Wandgestaltung des Kinderzimmers entworfen wurden. Wer seine Wände mit derartigen Wandtattoos verschönern möchte, findet in speziellen Online-Shops eine große Auswahl an Motiven.

Wandverkleidungen selber machen
Wandverkleidung aus Holz
Foto von selbst.de.

Bei der Gestaltung moderner Wohnungen werden Wandverkleidungen immer beliebter. Meist sind dies Verkleidungen aus Holz, welche einfach an der Wand befestigt werden. Die Möglichkeiten für die Gestaltung sind dabei vielfältig, meist werden die Verkleidungen jedoch angestrichen und setzen somit einen farbigen Akzent im Raum. Ebenfalls kann man hinter der Verkleidung eine Lichtquelle anbringen, welche indirektes, weiches Licht verstrahlt. Übrigens kann man mit ein wenig handwerklichem Geschick selbst eine individuelle Wandverkleidung entwerfen. Dafür benötigt man lediglich Spanplatten aus dem Baumarkt, die man dann mit einer kleinen Rolle in einer Farbe der Wahl streichen kann. Alternativ kann man die Platte auch mit einer Leinwand bespannen, welche man mit einem Tacker an der Platte befestigt. Die Leinwand kann dabei als Ersatz für ein Bild oder Gemälde dienen.

Tapeten mit auffälligen Mustern
Wandverkleidung Tapete
Foto von Tapetenshop.

Anstatt im Nachhinein Wandtattoos aufzukleben, kann man die Wände alternativ von vornherein mit einem schönen Muster versehen. Dazu benötigt man lediglich ein paar Rollen einer gemusterten Tapete. Beliebte Varianten sind dabei derzeit Retromotive oder aber großflächige florale Muster. Bei derart auffälligen Musterungen sollte man jedoch Acht geben: Werden sämtliche Wände mit den Mustern versehen, so kann dies nämlich schnell unharmonisch und unruhig wirken. Besser ist es hingegen, lediglich eine Wand mit der Mustertapete zu verschönern. Bei einem zusammenhängenden Wohn- und Essbereich kann die Tapete ideal dazu eingesetzt werden, um die beiden Bereiche optisch voneinander abzusetzen.

2 Kommentare zu “Kreative Ideen für eine pfiffige Wandgestaltung

    Kommentar schreiben