Mobilität im Eigenheim

Für jeden von uns kommt die Zeit, da wir gebrechlicher werden und gesundheitliche Einbußen in Kauf nehmen müssen. Besonders im höheren Alter ist dies nahezu unvermeidbar. Doch auch unvorhergesehene Krankheitsausbrüche oder Unfälle, können uns in unserer körperlichen Agilität und Mobilität erheblich einschränken. Im Idealfall wurden solche Eventualitäten bereits bei der Bauplanung des Eigenheims bedacht. Was aber, wenn nicht? Dann können Treppen- und Hublifte für den Innen- und Außenbereich dabei helfen, sich wieder unabhängig zu bewegen und das eigene Zuhause auch im Krankheitsfall oder im Alter uneingeschränkt zu genießen.
Mobilität im Eigenheim

Lifte zur Überwindung von Treppen

Rheuma, Arthrose oder eine Querschnittslähmung. Ursachen, die das Treppensteigen zur Qual oder gar zu einer Unmöglichkeit werden lassen, gibt es viele. Doch ein Umbau des Hauses kostet Geld, Zeit und Nerven. Über Monate auf einer Baustelle zu leben und die finanzielle Belastung können sich negativ auf den ohnehin bereits angeschlagenen Gesundheitszustand auswirken, ihn verschlimmern. Mit einem Treppenlift hingegen sind keine großen Umbaumaßnahmen nötig und obendrein bezuschussen viele Krankenkassen die Anschaffung. Moderne Lifte können gerade Treppen ebenso überwinden, wie Stiegen über Eck und garantieren damit maximale Bewegungsfreiheit in allen Stockwerken. Ganz ohne Umbauen, Umräumen, Umziehen. Und dank individuellen Planungsmöglichkeiten, fügen Treppenlifte sich in nahezu jeden Wohnungsschnitt ein. Fehlt also nur noch der Griff zum richtigen Liftsystem.

Welcher Lift ist der Richtige?

Die Wahl des passenden Treppenlifts ist von einigen, wenigen Faktoren abhängig, wie dem Winkel und der Breite der zu überwindenden Treppen. Ob die Treppe eine oder mehrere Kurven macht. Ob ein Sitzlift das Mittel der Wahl ist oder ein Plattformlift zum Transport von Rollstühlen besser wäre. Oder ob der Einbau eines Hubliftes Sinn hätte, mit dem mehrere Etagen wie durch einen Aufzug verbunden werden können. Die Ausstattung kann je nach Bewegungsfreiheit bzw. -einschränkung und Platzmöglichkeit angepasst werden. Sollte der Innenbereich durch den Einbau eines Liftsystems zu sehr reduziert oder unwohnlich werden, können bestimmte Liftvarianten auch außen am Haus angebracht werden. Das verhindert, dass im Innern zu komplexe, aufwändige Umbauarbeiten vorgenommen werden müssen, die den Tagesablauf stören.
Lebenshilfe Treppenlift
Fotos von www.lifta.de

Lebenshilfe Treppenlift

Eine Krankheit kann Menschen schnell aus der Mitte des Lebens reißen, denn ist die Agilität begrenzt, gehen damit oftmals auch nicht unwesentliche, soziale Einschränkungen einher. Die Abhängigkeit von anderen geht zudem zulasten des eigenen Selbstbewusstseins. Treppenlifte und moderne Hubsysteme ermöglichen es körperlich eingeschränkten Personen, weiterhin am Familienleben teilzunehmen und den eigenen Alltag frei zu gestalten. Besuch zu empfangen, das Haus zu verlassen. Und zwar, ohne dabei auf fremde Hilfe angewiesen zu sein. Modernste Technik gestattet die absolute Anpassung von Liften an die baulichen Gegebenheiten und persönlichen Bedürfnisse. Und das erhält die Mobilität und damit auch ihre Würde und individuelle Freiheit der Betroffenen.

Kommentar schreiben