Räume interessanter machen

Jedes Zimmer hat einen eigenen Charakter. Dieser kommt unter anderem durch die Gestaltung der Wände, die Möbel und deren Anordnung sowie die sonstige Ausstattung zustande und kann einen Raum zum Beispiel attraktiv und leblos wirken lassen. Mit welchen kleinen Änderungen die privaten Wohnräume aufgewertet werden können, haben wir hier einmal zusammengetragen.

Schöne Wände beleben den Raum
Leere weiße Wände tragen nicht gerade zur Gemütlichkeit eines Raumes bei. Mit ihrer Farblosigkeit wirken sie steril und erinnern im schlimmsten Fall an das Wartezimmer einer Arztpraxis. Zu Hause sollten vor allem Wohnlichkeit und Wärme herrschen – beides wird auch durch die natürliche Raumbegrenzung geschaffen und den Stil, in jene Wände daherkommen. Sanfte Farben ohne große Leuchtkraft wirken freundlich auf das Auge und verleihen dem Raum nicht zu viel Schwere. Eine weiße Decke hebt sich von kolorierten Wänden ab und lässt das Zimmer optisch größer wirken; man fühlt sich weniger beengt und erdrückt. Selbst weiße Wände sind erlaubt, wenn diese mit einzelnen Akzenten durchsetzt sind. Unaufdringliche Wandtattoos, Bordüren oder Bilder geben einer Wand Struktur und lassen sie weniger unbelebt erscheinen.
Räume interessanter machen
Ungewöhnliche Möbelstücke mieten
Leben haucht man einer Räumlichkeit auch durch neues Inventar ein. Mit einem ausgefallenen Möbelstück, das sich besonders gut in den Stil des Raumes integriert, verstärkt sich die Wirkung desselbigen und es werden neue optische Highlights gesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Möbelstück vom Designer handelt oder es kostengünstig auf dem Flohmarkt erworben wurde. Wichtig ist nur, dass es nicht wie ein Fremdkörper wirkt, sondern eins mit der Umgebung wird und nicht negativ hervorsticht. Wer sich nicht sicher ist, ob ein bestimmter Gegenstand das Interieur bereichert, kann dies auch mit Inventar testen, das unter erento.com tage- oder wochenweise gemietet werden kann. Dies gilt auch für praktische Stücke, die bei einer Feierlichkeit nicht fehlen dürfen und auf diesem Wege kurzzeitig angeschafft werden können: Sitzgelegenheiten, Stehtische, mobile Theken sowie dazugehörige Barhocker oder etwa Tischkicker, mit denen sich Kinder und jung gebliebene Erwachsene die Zeit vertreiben können. Dank erento.com kann man diese und viele weitere Einrichtungsgegenstände unverbindlich mieten und gleichzeitig prüfen, ob sich nicht etwa sogar eine tatsächliche Anschaffung anbietet.
interessante Räume
Verleihen Spannung und Profil: vielseitige Raumteiler
Gerade bei großen Räumen, die gerade geschnitten sind, bietet es sich an, den Platz besonders effektiv zu nutzen und einen Raumtrenner zu installieren. Dies kann in Form einer flachen Kommode, eines Sofas, eines Schranks, Vorhängen oder auch eines Paravents geschehen. Ein Raumteiler kann als Sichtschutz dienen oder lediglich der Zimmerfläche eine interessante Ordnung verleihen. Statt in einem rechteckigen Raum nur die Wände mit Möbeln zu versehen, bringen quer und in den Raum gestellte Regale zum Beispiel mehr Spannung und schaffen eine sinnvolle Grenze zwischen Schlaf- und Arbeitsbereich.

Kommentar schreiben