Singleküche ergonomisch planen und einbauen lassen

Für Einpersonenhaushalte sowie kleine Räume sind sie die optimale Lösung. Miniküchen sind äußerst platzsparend und bieten dennoch alles, was eine richtige Küche ausmacht. Dank durchdachter Ausstattung sowie smarter Stauraumlösungen muss man auf nahezu nichts verzichten. Um den Küchenalltag so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte man bei der Planung und beim Einbau der Kochnische die Ergonomie nicht außer Acht lassen.

Die passende Arbeitshöhe

Da eine zu niedrige Höhe auf Dauer zu Rückenschmerzen führen kann, muss man diesem Planungsbereich besondere Beachtung schenken. Die Arbeitsfläche muss so hoch sein, dass sie ideal zur Körpergröße passt. Wenn mehrere Personen regelmäßig in der Singleküche arbeiten, sind höhenverstellbare Tätigkeitsbereiche eine sinnvolle Alternative. Diese lässt sich an das jeweilige Körpermaß des Nutzers anpassen, so dass alle Beteiligten Spaß am Kochen haben. Neben der Arbeitsplatte sollten ebenso die häufig benutzten Elektrogeräte wie Backofen, Mikrowelle oder Geschirrspüler zur Körpergröße passend angeordnet sein. Ergonomisch ist es, wenn sich die Maschinen auf Greifhöhe befinden.
Singleküche ergonomisch planen

Ein absenkbares Kochfeld und die optimale Planung der Spüle

Um rückenschonend zu hantieren, kann man diesen Bereich circa 20 bis 25 Zentimeter tiefer als die ideale Arbeitshöhe planen lassen. Diese Absenkung ist vernünftig, da der häufige Gebrauch von Kochtöpfen mit einer Höhe von 25 Zentimetern und mehr leicht zu Fehlhaltungen führen kann. Bevor man sich jedoch hierfür entscheidet, sollte man sich überlegen, wie oft man die hohen Töpfe wirklich nutzt. Verwendet man eher Pfannen oder flache Töpfe, ist dieser Schritt unnötig. Darüber hinaus entsteht durch das Absenken ein Versatz, welcher aus ästhetischer Sicht von vielen nicht gewünscht wird.
Bei der Spüle verhält es sich entgegengesetzt zum Kochbereich. Aus ergonomischer Sicht ist es sinnvoll, die Küchenspüle rund 10 bis 15 Zentimeter über der idealen Arbeitshöhe zu planen. Der Beckenboden ist hier als Messwert ausschlaggebend. Ist jedoch eine Geschirrspülmaschine für die Singleküche vorgesehen, kann die Erhöhung entfallen. Denn durch sie entstehen zusätzliche Kanten und Ecken, in welchen sich Schmutz und Bakterien absetzen können.

Sitzfläche berücksichtigen

Das Zubereiten der Mahlzeiten kann mitunter viel Zeit in Anspruch nehmen. Um den Körper zu schonen, kann man viele Tätigkeiten auch im Sitzen erledigen. Die ideale Höhe einer Tischplatte beträgt dabei rund 74 bis 78 Zentimeter. Ebenso muss der Küchentisch zwischen der Arbeitsplatte sowie den Tischbeinen ausreichend Platz bieten. Sollte die Größe des Küchenraumes keinen Esstisch ermöglichen, kann ein Ansatztisch oder Ausziehtisch bei der Küchenplanung die Lösung sein.
Singleküchen finden sich übrigens nicht nur im Küchenfachgeschäft oder in großen Möbelhäusern – auch online lassen sich beispielsweise Singleküchen bei moebel-guenstig.de bestellen.

Kommentar schreiben