Stuckleisten als Wandabschluss

Schicke Stuckleisten sorgen nicht nur in klassischen Altbauten für ein elegantes und luxuriöses Flair. Auch in Neubauten geben Stuckleisten als Wandabschluss rein optisch dem Ganzen das Tüpfelchen auf das „i“ und verschönern die eigenen vier Wände überaus dekorativ.

Die Auswahl im Baumarkt oder im Internet ist enorm groß, außerdem gibt es Stuckleisten in allen möglichen Designs und Materialien. Zum einen ganz konventionell Zierleisten aus Stuck, sprich aus Gips, genauso aber auch aus Kunststoff, Styropor, oder auch als Stuckleiste mit integrierbaren LEDs, die dann auch noch die Verzierungen und Decke in ihrem indirekten Licht erstrahlen lassen
Stuckleisten als Wandabschluss
Je nach Geschmack, Budget oder individueller Vorstellung von perfekten Wandabschluss und vielleicht auch handwerklichen Fähigkeiten kann man sich nun für Zierleisten aus Stuck oder einem anderen Material entscheiden.

Stuckleisten aus Kunststoff haben den klaren Vorteil, dass sie günstiger sind als Stuck aus Gips. Außerdem lassen sie sich einfacher zurechtschneiden und an der Wand anbringen. Diese Arbeiten könnte man auch als halbwegs handwerklich begabter Laie dank zahlreicher Anleitungen und Videos im Internet hinbekommen.
Stuckleisten
Fotos von tapetenprofi.de

Das Zurechtschneiden der einzelnen Komponenten für Ecken etc. sollte dann allerdings vorher an einem Stück vorsichtshalber geübt werden. Außerdem sollte man darauf achten, sauber und genau zu arbeiten, Asymmetrien zerstören sonst schnell die ansonsten schmucke Optik. Rein prinzipiell kann man in allen Räumen seiner Wohnung schicke Stuckleisten anbringen. In Räumen wie Küche oder Badezimmer, in denen auch schon einmal eine höhere Luftfeuchtigkeit auftreten kann, ist allerdings Kunststoff am besten geeignet.
Wandleisten
Foto von stuckleistenprofi.de

Zierleisten aus Stuck sind hingegen etwas schwieriger bei der Anbringung. Eventuell sollte man damit eher den Profi beauftragen. Nicht nur lokale Profis können helfen, sondern auch das Internet bietet Hilfe bei der Fachleute-Suche. Ein Beispiel für so eine Webseite ist das Handwerkerportal www.my-hammer.de. Hier kann man sich mal umschauen, wenn man sich die komplizierte Arbeit nicht alleine zutraut.
Gelernte Maler und Stuckateure sind diesbezüglich schließlich Fachleute und schneiden die Leisten so zurecht, dass auch Designs mit verschlungenen Elementen an Eckstellen ein einheitliches und schönes Bild bieten. Komplexere Arbeiten wie das integrieren von LEDs können von ihnen ebenfalls übernommen werden.

Kommentar schreiben