Traditionelle Gemütlichkeit in modernem Look: Schaukelstühle

Wer hätte gedacht, dass ein Möbelstück wie der Schaukelstuhl eine so spannende Geschichte hat.

Erfunden haben sollen ihn die Shaker. Eine protestantische freikirchliche Glaubensgemeinschaft in den USA, die im frühen 17. Jahrhundert den ersten Schaukelstuhl der Geschichte als Teil ihrer – wenn man das so sagen will – Möbelkollektion produzierte. Die Shaker-Möbel leiten sich nur unmittelbar vom englischen Wort für schütteln ab. Denn die Shaker sind ein Ableger der Quäker. Benannt haben sie sich nach einem rituellen Schütteltanz.

Also bezeichnet Shaker nicht etwa die Beweglichkeit der Möbel, wie man es besonders bei einem Schaukelstuhl vermuten könnte, sondern die Tanzbewegung der Glaubensgemeinschaft, die den Schaukelstuhl sozusagen erfunden hat. Dabei entsprach das Design der Shaker-Möbel den strengen Richtlinien, nach denen die Gläubigen lebten und leben. Das heißt, kein Schnickschnack, keine Verzierungen, strenges Bauhausdesign made in USA, wenn man so möchte.
Traditionelle Gemütlichkeit in modernem Look: Schaukelstühle
Foto von www.normann-copenhagen.com

Mehr Eleganz wurde den Schaukelstühlen erst später verliehen. Gut zu sehen etwa im berühmten Modell Schaukelstuhl Nummer 1 aus der hessischen Möbelmanufaktur Thonet. Die eigentliche Erfindung des Schaukelstuhls wird auch immer wieder keinem geringeren als Benjamin Franklin zugeschrieben. Dafür gibt es allerdings keine nachvollziehbaren Belege. Er dürfte wohl eher als der Erfinder des rollbaren Bürostuhles sein, als der Erschaffer des Schaukelstuhles.

Was den Schaukelstuhl so gemütlich macht

Die schwingenden bzw. schaukelnden Bewegungen, die man beim Sitzen im Schaukelstuhl ganz automatisch und unbewusst macht, wirken beruhigend und entspannend auf den Geist. In einigen Fällen werden Schaukelstühle sogar therapeutisch eingesetzt. Sie sollen bei Demenzkranken stimulierend wirken, weil durch die Schaukelbewegung der Gleichgewichtssinn im Gehirn getriggert zu werden scheint. Auch zwischen der Schaukelei und depressiven Zuständen soll eine Korrelation bestehen. Fest steht also, das Schaukeln entspannt und beruhigt.

Wer nach einem praktischen, dekorativen, gemütlichen und trotzdem modernen Weg sucht, sich im Alltag immer mal eine Auszeit nehmen zu können, der sollte getrost über die Anschaffung eines Schaukelstuhles nachdenken. Dabei muss es gar nicht das spartanische Shaker-Modell sein oder das biedere Erbstück. Schaukelstühle für vergleichsweise kleines Geld gibt es auch in modern.

Normann Copenhagen Form Rocking Armchair Oak White H: 73 x L: 56 x D: 69 x SH: 38 cm


Listenpreis:EUR 470,00
Neu ab:EUR 470,00 EUR Auf Lager
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

vidaXL Gartenstuhl Poly Rattan Schaukelstuhl Schwingstuhl Relaxstuhl Korbsessel


Listenpreis:Kein Preis angegeben
Neu ab:0 Ausverkauft
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

CLP Schaukelstuhl Avalon, Kunstleder-Sitz, Schaukelsessel mit Metall-Gestell, Relaxsessel mit Holzkufen, Rot


Listenpreis:Kein Preis angegeben
Neu ab:0 Ausverkauft
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

Vitra 4401130004 Stuhl RAR Eames Plastic Armchair Gestell verchromt, weiß (Haushaltswaren)


Listenpreis:Kein Preis angegeben
Neu ab:0 Ausverkauft
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

zuiver, rocky chair, weisser schaukelstuhl mit grauer stoff – frontpolsterung, loungestuhl, rocking chair


Listenpreis:EUR 365,00
Neu ab:EUR 365,00 EUR Auf Lager
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

animal-design Schaukelstuhl natur


Listenpreis:Kein Preis angegeben
Neu ab:0 Ausverkauft
Benutzt ab: Ausverkauft
kaufe jetzt

AC Design Furniture Schaukelstuhl Wendy, B: 57 x T:71 x H: 81 cm, Metall, Grau (Haushaltswaren)


Listenpreis:EUR 109,00
Neu ab:EUR 109,00 EUR Auf Lager
Benutzt ab:EUR 109,00 Auf Lager
kaufe jetzt

Übrigens: Im Unterschied zum Schaukelstuhl schaukelt bei einem Schwingstuhl nur die Sitzfläche innerhalb der Aufhängung, während der Stuhlrahmen fix bleibt. Der Schaukelstuhl bewegt sich hingegen vollständig mit.

Kommentar schreiben