Viel Geld für wenig Raum

Heutzutage ist es oftmals extrem schwierig, eine vernünftige Wohnung zu finden, die man sich von der Miete her noch halbwegs leisten kann. Vor allem in den deutschen Großstädten sind bezahlbare Wohnungen absolute Mangelware. Gerade mit einem kleineren Einkommen fällt es immens schwer, eine vernünftige Bleibe zu finden. Neben der hohen Miete kommen schließlich noch explodierende Stromkosten auf den Mieter zu.
Viel Geld für wenig Raum
Außerdem stimmen Angebot und Nachfrage oftmals in keinster Weise überein. So muss man sich zum Teil mit zig anderen Mietinteressenten freie Immobilien anschauen. Selber den Mietvertrag unterschreiben zu dürfen, ist dann absolute Glückssache oder eine Frage des Geldes. Denn gerade in Zeiten von akuter Wohnungsnot werden selbst die schäbigsten Buden noch zu horrenden Preisen an den Mann gebracht.

Oftmals muss in Groß- oder auch Unistädten das halbe Nettoeinkommen und manchmal noch darüber hinaus nur für die eigene Mietwohnung ausgegeben werden. Vielerorts entstehen daher zwangsläufig WGs, da man mit mehreren Mann eher die horrenden Mietskosten stemmen kann.

Hat man die wildere Unizeit bereits hinter sich gebracht, handelt es sich bei solchen Wohngemeinschaften meist um absolute Notlösungen. Schließlich muss man sich mit seinen Mitbewohnern extrem arrangieren, die Chemie muss menschlich sozusagen stimmen. Die eigene Privatsphäre ist doch wesentlich eingeschränkter bei der gemeinsamen Wohnungsnutzung, vor allem, wenn es mehrere Mitbewohner gibt.
Hohe Mietpreise
Fotos von Duravit

Oder man sucht sich eine Wohnung, die nicht zentral in der Stadt liegt, sondern eher ein wenig außerhalb. In der Peripherie sind die Mietpreise zumindest ein wenig günstiger. Allerdings muss man dann zur Arbeit pendeln. Eine gute Auswahl an Wohnungen bietet bspw. das Immobilienportal Immowelt.

Möchte man sich dennoch den Luxus einer eigenen, zentral gelegenen Wohnung gönnen, fällt diese meist etwas kleiner aus. Klein aber fein ist dann die Devise. Mit den passenden Möbeln und schönen Wohnideen kann man sich schließlich selbst aus einer kleineren Immobilie ein kuschliges Nest schaffen.

Multifunktionale Möbel sind dabei meist das Zauberwort. Bestes Beispiel hierfür bieten komfortable und funktionale Schlafsofas. Diese lassen sich je nach Bedarf neben der Couchfunktion zum bequemen Schlafplatz umfunktionieren und sind somit gerade für kleinere Wohnungen optimal geeignet. Denn so spart man Platz und die eigene Wohnung wirkt nicht zu vollgestellt.

Kommentar schreiben