Vordach mit Tradition neu interpretiert: Moderne Pergolen

Die Pergola kennen besonders die Südeuropäer schon seit der Antike. Seinerzeit hatten sie vor allem den Zweck Weinreben eine Rankhilfe zu sein. Bis heute wird in Portugal der Weißwein Alvarinho an Pergolen gezüchtet. In der Renaissance fand der ursprünglich rein praktische Vorbau erstmals eine dekorative Verwendung und wurde in den Park ähnlichen Gartenanlagen der Schönen und Reichen als Sonnenschutz mit Ranken wie Efeu oder Windengewächsen installiert. Das ähnelt schon sehr deutlich dem, was moderne Pergolen sind. Statt Holz wird aber zunehmend auf witterungsbeständigere und pflegeleichtere Materialien für den Rahmen gesetzt. Und anstelle von rankenden Pflanzen auf UV-beständige, wasserdichte Stoffe, die vor Wind und Wetter schützen.
Vordach mit Tradition neu interpretiert: Moderne Pergolen

Die Vorteile der Überdachung mit einer Pergola

Für die heimische Terrasse ist die Pergola eine tolle Alternative zur Markise. Mit modernen Pergolen ist es möglich, einen beinah geschlossenen Raum zu schaffen. Etwa durch Seitenwände, die bei Bedarf mit wenigen Handgriffen und stufenlos ausfahrbar sind. Oder durch eine Bespannung, die je nach Sonnenstand bzw. Wetterbedingungen genau auf die richtige Länge maschinell ausfahrbar ist. Einige Varianten einer modernen Pergola können sogar um eine LED-Beleuchtung erweitert werden.

– Damit bleiben Garten und Terrasse als sozusagen Wohnfläche auch über die Hochsommermonate hinaus erhalten.

– Die Überdachung mit einer Pergola schafft mediterranes Flair. Das lässt Garten und Terrasse gleich noch entspannter wirken und erinnert an Urlaub.

– Eine moderne Pergola ist so robust und wetterbeständig wie pflegeleicht und kann ohne große Anstrengung beinahe geräuschlos bedient werden.

– Anders als bei einem Wintergarten oder einer originalgetreuen Pergola in Form eines Laubenganges muss die Montage einer modernen Pergola nicht beim Bauamt beantragt werden.

– Gleichzeitig genießt man bei einer wandmontierten Pergola den gleichen Vorteil. Dass das Haus nämlich nicht aufheizt.

– Sonnen- und Windschutz können bei einigen Modellen sogar von mobilen Endgeräten gesteuert oder in die Smart-Home-Struktur integriert werden.

– Ein UV-beständiger Markisenbezug werden empfindliche Gartenmöbel, Holzpaneelen der Terrasse und Pflanzen vor Sonneneinstrahlung geschützt.

Die Vorteile der Überdachung mit einer Pergola

Gartengestaltung durch eine Pergola

Mit einer Anbau-Pergola kann man mehr Außenfläche als bisher nutzen, auch im Winter oder bei Regen. Das bedeutet, den eigenen Garten und die eigene Terrasse überhaupt erst so richtig genießen zu können ? und von ganz neuen, spannenden Seiten kennenzulernen. Gleichzeitig fügt sich aber die Pergola nicht nur in die bestehende Gartenanlage ein, sie verleiht im Gegenzug auch dem Garten einen ganz neuen Anstrich. Etwa kann man statt seitlichen Windschutzwänden Hochbeete zwischen die Eckpfosten der Pergola aufstellen. Damit kann man seine Pergola in ein wahres Blumenmeer einbetten. Oder man entscheidet sich beim Kauf des modernen Wind- und Sonnenschutzes für die Lieblingsfarbe, damit das Dach der Pergola farblich zur Bepflanzung im Garten passt. Die Ideen sind so vielfältig wie die Vorteile. Dazu zählt auch, dass moderne Pergolen in individuellen Maßen und Größe auch in kleineren Gärten Platz finden.

Fotos von www.erwilo.de

Kommentar schreiben