Wabenplissees sind mehr als dekorativer Sichtschutz

Schon seit mehreren Jahren halten Plissees Einzug in bundesdeutsche Wohnungen und Häuser. Sie bestechen durch ihre farbenfrohe Gestaltung und lockern mit ihrem Faltenwurf die gesamte Atmosphäre im Raum auf. Anders als ihr Schwippschwager, der herkömmliche Rollo, lassen sich Plissees direkt am Fenster und somit weniger raumgreifend anbringen. Sie sind elegant und lässig zugleich und sehen auch bzw. gerade dann toll aus, wenn sie die Fenster nur teilweise bedecken. Dass Plissees ein besonderes, dekoratives Element in der Wohnungseinrichtung darstellen, lässt sich nicht leugnen. Gerade dann, wenn die Form vom herkömmlichen, rechteckigen Design abweicht. Mit Wabenplissees erfahren normale Plissees so eine Art Upgrade. Sie sind nämlich nicht mehr nur Sichtschutz und Dekoration, sondern helfen sogar beim Energie sparen.
Wabenplissees sind mehr als dekorativer Sichtschutz

Energiesparwunder Wabenplissee

Bei einem Wabenplissee werden zwei Stofflagen gegenläufig miteinander vernäht. Dadurch entstehen leicht sechseckig geformte Röhren, Luftpolster genannt. Diese unterstützen die Isolierung und tragen sowohl zu besserem Raumklima, als auch zu besserer Akustik bei.

So unterstützen Wabenplissees das Raumklima

Wabenplissees verfügen auf der Rückseite, also auf der dem Fensterglas zugewandten Seite, über eine besondere Beschichtung. Diese reflektiert im Sommer die Sonnenstrahlen. Gleichzeitig kann man den Lichteinfall je nachdem, für welchen Transparenzgrad man sich entscheidet, regulieren. Wer auf Tageslicht in den sonnenreichen Monaten nicht verzichten möchte, sollte sich für transparente bis halbtransparente Wabenplissees entscheiden. Diese bieten ausreichenden Sichtschutz und vermeiden dennoch ein übermäßiges Aufheizen der Räumlichkeiten.

Mit einem Wabenplissee kann man also die Klimaanlage getrost auf Sparflamme laufen lassen, ohne auf die sonstigen Annehmlichkeiten sommerlicher Temperaturen verzichten zu müssen. Das reduziert Kosten für die Klimaregulierung im Sommer.

Die Reflektionsfläche der Wabenplissees, die im Sommer vor zu viel Hitze im Wohnbereich schützt, übernimmt im Winter die genau gegenteilige Aufgabe. Fenster sind in der kalten Jahreszeit die größte Schwachstelle jeder Wohnung. Ein isolierendes Wabenplissee erschwert der Winterkälte das Eindringen in die beheizten Räume. Gleichzeitig versperrt es der warmen Luft das Entfleuchen nach draußen. Die Isolationseigenschaft der Luftpolster geht sogar so weit, dass je nach Fensterart bis zu 25% der Energiekosten eingespart werden können.

Gerade dann, wenn die Temperaturen draußen sinken und drinnen steigen, sind Fenster dafür verantwortlich, dass Räume Wärme verlieren. Je schlechter die Isolierung im Fenster, desto größer der potentielle Wärmeverlust. Wabenplissees sind eine wirksame Methode, dem entgegenzuwirken.
Energiesparwunder Wabenplissee

Schallisolierung ist bei Wabenplissees inklusive

Die Luftpolster im Wabenplissee fängt aber nicht nur Wärme und Kälte ab, sondern dämpft auch das Eindringen von störenden Geräuschen im Außenbereich. Das ist besonders für Großstädter kein allzu schlechtes Argument, wo Straßen- und Baulärm häufiger auftreten, als in ländlichen Regionen.

Einfache Handhabung, schnelle und unkomplizierte Montage, sowie dekorative Optik und durch und durch praktische Eigenschaften machen aus den Faltstores einen unvergleichlichen Sichtschutz. Wabenplissees treffen genau den Nerv der Zeit, in der Energiekosten ständig höher werden und Umweltschutz für viele Menschen zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Fotos von www.kadeco.de

Kommentar schreiben