Was macht den Sommer im eigenen Garten perfekt?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Die Gründe dafür, den Sommerurlaub Zuhause zu verbringen sind vielfältig. Aber egal, warum man sich dafür entscheidet, wenn man im Sommer daheim bleibt, sollte man sich die Umgebung so gestalten, dass man sich auch richtig wohlfühlt und nach der Ferienauszeit wieder erholt in den Arbeitsalltag starten kann. Die Deutschen sind DIY-Weltmeister, wenn es darum geht, Haus und Garten zu gestalten. Nichts ist so befriedigend wie Selbstgemachtes, nichts so individuell und nichts so zuverlässig. Ob dieser Hang zum Selbermachen ein Erbe der Nachkriegszeit ist oder ob es eine deutlich jüngere Prägung hat, als Baumärkte wie Toom Baumarkt in Deutschland in den 60ern und 70ern erstmals populär wurden, sei dahin gestellt. Praktisch ist es allemal bei Toom einzukaufen – alles auf einen Blick, kompetente Berater und gue Angebote für jeden Heimwerker. Denn klar ist, der Durchschnittsdeutsche Häuslebauer legt gern selbst Hand an. Was also gehört zu einem sommerlich gestalteten Garten alles dazu?
Was macht den Sommer im eigenen Garten perfekt?

Den Sommer im heimischen Garten verbringen

Damit man die sommerlichen Aktivitäten in geschütztem Rahmen erleben kann, sollte erst einmal die Privatsphäre gesichert sein. Die kann durch Umzäunungen oder Sichtschutzhecken geschaffen werden. Beides hat Vor- und Nachteile. Ein Zaun spart Platz und Pflegeaufwand. Eine Hecke ist kostengünstiger in der Anschaffung. Je nach Möglichkeit und nachbarschaftlichem Verhältnis, ist das eine oder das andere die individuell bessere Alternative.

Für ein leichtes, ausgedehntes Sommerfrühstück im Garten oder eine Grillparty mit Freunden und der Familie, ist eine Terrasse ideal. Sie bietet eine ebenere Stellfläche, als ein Wiesenabschnitt. So steht besonders der Grill auf jeden Fall erschütterungssicher auf planem Boden. Auch die Gartenmöbel stehen auf Terrassen aus Holz oder Gartenfliesen sicherer und weniger wackelig also auf unebenem Grasgelände. Und wer will schon plötzlich den Sonnenschirm vom Tisch räumen?
Sommer im heimischen Garten
Der Sommer im eigenen Garten kommt ohne Pool nicht in die Gänge. Zum Glück gibt es erschwingliche Alternativen zum fest installierten Gartenpool, der dann doch mühevolle Pflege braucht. Aufstellpools oder Jacuzzis für den Garten eigenen sich perfekt für die heißen Monate draußen, denn sie können nach dem Sommer platzsparend im Keller oder Gartenhäuschen verstaut werden und sind im nächsten Jahr wieder einsatzbereit.

Sommerzeit ist Gartenzeit

Badespaß, Sonnenschein und gute Laune. Das alles kann man im eigenen Zuhause in vollen Zügen genießen. Ganz ohne lästige Restaurantsuche, ohne Reiseführerlektüre, quengelnde Kinder am Büffet und komplizierte Fremdsprachen, wie man es im Familienurlaub erlebt. Vor allen Dingen kann man im heimischen Garten die Früchte seiner Hände Arbeit genießen. Und das hat etwas sehr Ursprüngliches und Intimes. Denn man wird für die Mühen der selbstständigen Gartengestaltung intensiv belohnt. Und wenn man Hilfe bei der Planung und Realisierung benötigt, kann man sich jederzeit an den Baumarkt seines Vertrauens wenden. Vielleicht auch wegen diesen Services erfreuen sich Baumärkte bei deutschen Selbermachern weiterhin ungebrochener Beliebtheit.

Fotos von www.dekoria.de

Kommentar schreiben