Whirlpool statt Badewanne

Wellness liegt voll im Trend. Ein Whirlpool gehört dazu. Bei einer Badrenovierung ist Ihnen sicherlich schon der Gedanke gekommen, die herkömmliche Badewanne durch einen Whirlpool zu ersetzen. Damit Sie den Kauf eines Whirlpools nicht bereuen, sollten Sie einige Ratschläge beherzigen, die vor einer Enttäuschung schützen sollen.

Auf das Material und die Pflege kommt es an
entspannen im Whirlpool
Haben Sie sich für einen Whirlpool entschieden, dann sollten Sie sich Gedanken machen, ob der Pool einfach zu pflegen ist. Manche Poolarten erfordern eine spezielle Pflege, andere lassen sich mit normalen Haushaltsreinigern reinigen. Beim Kauf sollten Sie sich vom Hersteller bestätigen lassen, welche Reinigungsmittel für den gekauften Pool am geeignetsten sind. Achten Sie darauf, dass diese nicht überteuert zu kaufen sind, weil die Reinigungskosten ansonsten unverhältnismäßig zu Buche schlagen. Nicht nur die Wannenteile bedürfen besonderer Reinigung, auch die Düsen müssen bei der Reinigung beachtet werden. Achten Sie auf die Herstellerhinweise, damit Sie in keine Kostenfalle tappen. Bei der Benutzung sollten Sie daran denken, dass Sie auf keinen Fall ein herkömmliches Schaumbad für den Whirlpool benutzen dürfen. Die Schaumwelten, die Sie daraufhin im Bad empfangen würden, sind unvorstellbar.

Die Betriebskosten sind beachtenswert
Whirlpool statt Badewanne
Fotos von idealstandard.de

Bei der Wahl eines passenden Whirlpools sollten Sie auf die Betriebskosten achten. Stromkosten können bei einem Whirlpool nicht unerheblich ausfallen. Gerade bei der Erwärmung des Wassers können versteckte Kosten anfallen. Um diese zu verhindern, sollte der Whirlpool gut isoliert sein. Das Auskühlen des Wassers kann so eingedämmt werden, wenn ei Whirlpool gut gedämmt ist. Sie sollten daher bei einem Kauf die Dämmung achten und sich zusätzlich die Energiekosten anschauen. Vermeintlich günstige Schnäppchen können sich über die Jahre hinweg als wahre Stromfresser beweisen. Die Entspannung ist da schnell vergessen, wenn Ihnen immer die Verbrauchskosten durch den Kopf gehen, wenn Sie sich eigentlich entspannen sollten.

Auf die Ausstattung achten

Achten Sie beim Kauf auf die Ausstattung von Ihrem Pool der Wahl. Es kann entscheidende Unterschiede geben. Viele Poolvarianten verfügen lediglich über Luftsprudeldüsen, andere bieten zusätzlich noch eine Unterwasserbeleuchtung für eine Farblichttherapie an. Bevor Sie sich endgültig zum Kauf entscheiden, sollten Sie sich genauestens Gedanken darüber machen, was Sie von Ihrem Pool erwarten, was er kosten darf und wie hoch die monatlichen Gebrauchskosten sein sollten. Ein Whirlpool ist eine Investition, die sich über Jahre hinweg rechnen sollte und jahrelange Freude bereiten sollte. Bei der Vielzahl der unterschiedlichen Angebote sollten Sie sich bei der Kaufentscheidung Zeit lassen und einmal die Angebote von http://www.reuter.de/ beachten. Unter http://www.reuter.de/ finden Sie eine breit gefächerte Auswahl.

Kommentar schreiben