Wieso jeder Bilder von Blumen Zuhause haben sollte

Blumen und Pflanzen tun gut. Nicht nur genesen Kranke besser, wenn sie von farbenfrohen Blüten und Blumen umgeben sind, auch Angestellte sind in Büros mit Pflanzen leistungsfähiger, und generell sind die Menschen beim Anblick von Blumen besser gelaunt. Und das sogar langfristig, wie eine 10-monatige Verhaltensstudie der Rutgers University zeigte. In Anwesenheit von Blumen und Pflanzen gaben alle Teilnehmer unabhängig von Alter, Geschlecht und Einkommen an, dass sie weniger gestresst, unruhig und besorgt waren, ja, sogar eine größere Zufriedenheit mit ihrem Leben empfanden.
Wieso jeder Bilder von Blumen Zuhause haben sollte

Bilder: Blumen in der Kunst

Irgendwann wurden Bilder von Blumen, besser gesagt: Blumen als Motiv in der Kunst, als eines der obsoletesten Motive in Stillleben abgetan. Mittlerweile erleben Blumen in der Kunst so etwas wie eine kleine Renaissance. Künstler wenden sich damit wieder mehr den Dingen zu, die Blumen wirklich repräsentieren: das Dekorative, das Nebensächliche, das Vergängliche und das Emotionale. Die Lebendigkeit farbenfroher Blüten und der Duft ihres Verblühens symbolisieren sowohl ungeschönte Natur und Natürlichkeit, als auch stilvolles Arrangement. Blumen haften viele subtile Bedeutungen an. Für jeden Künstler dominieren andere. Darum sind Bilder von Blumen ein Stück Poesie fürs Zuhause.

Ein Motiv, viele Bilder: Blumenstrauß und Blumenwiese als Bilder

Ob wild wachsend in der Natur, in Reih und Glied im Garten gepflanzt, als Bouquets auf Tischen oder als dekorative Arrangements bei Hochzeiten und Todesfällen – Blumen bieten ein einfache erhältliches, sinnliches Vergnügen. Sie locken die Menschen mit ihrer Schönheit. Und das verwundert nicht weiter. Blüten sind nicht zuletzt die Geschlechtsorgane von Pflanzen – die kräftigen Farben sind dazu gedacht, die Betrachter, der sich ihnen nähert, zu verführen. In dieser Hinsicht unterscheidet sich der Mensch nur bedingt vom Insekt.
Blumenbilder als Raumgestaltung
Blumenbilder und Darstellungen von Blüten sind in der Kunst erstmals seit den frühesten Ägyptischen Dynastien belegt. Dort waren sie aber vor allem ein nebensächliches Element, eine unterstützende Requisite. Ab dem 17. Jahrhundert, als Tulpen in den Niederlanden zum Spekulationsobjekt wurden, begannen Niederländische Künstler damit, Blüten als Hauptmotiv zu inszenieren: exquisit gebundene Bouquets aus zarten Pinselstrichen, eine idealistische Darstellung von Perfektion und Details. Alles war mit Bedeutung aufgeladen.

So wurden Bilder von Blumen zum letzten Schrei an den Höfen Europas und Vorderasiens. Als Objekt von Begierde und Prestige gleichermaßen, haben sich Blüten und Blumen in Bildern ihren Stellenwert als Hauptsujet wohl verdient. Im Viktorianischen Zeitalter wurde dann der frivole Aspekt und die Sprache der Blumen sehr populär. Geprägt war die florale Kunst in Bildern von Blumensträußen und Blumenwiesen vor allem von van Gogh, Monet und Fantin-Latour.

Monet soll sogar gesagt haben, dass er ohne Blumen als Kunstobjekt vielleicht nie Maler geworden wäre. Später, als Kunst eine intellektuelle Wende erfuhr, kamen Blumenbilder aus der Mode. Nun sind sie zurück und zwar variantenreicher und zeitgenössischer denn je. In der Rückkehr kunstvoller Bilder von einem Blumenstrauß, einzelnen Blumen und Blüten, oder einer wilden Blumenwiese hallt der Wunsch nach mehr Romantik, nach dem Instinktiven, Emotionalen, Poetischen. Schönheit bedeutet nicht, dass wir kollektiv die Not auf der Welt ausblenden. Vielmehr erinnert sie uns daran, wofür genau es sich zu kämpfen lohnt.
Blumenbilder als schickes Dekoaccessoire
Die Wohnung mit Blumen, Pflanzen und Blüten zu gestalten, ist demnach nicht nur ein dekorativer und raumklimatischer Aspekt. Bilder von Blumen – in verschiedensten Farbintensitäten, ob exotisch oder ländlich, knallig oder pastell, unterschiedlichste Stile, Formate und Designs, wie sie auf https://myloview.de/bilder/nach-kategorie/blumen/ verfügbar sind – haben einen positiven psychologischen Effekt auf Menschen, schüren das Wohlgefühl und strahlen Ruhe und Besinnung aus.

Fotos von https://myloview.de/

Kommentar schreiben