Wohntrend Container-Haus – eine nachhaltige Alternative?

Container-Häuser stellen ein ganz neues Wohnkonzept dar und könnten ein Trend werden, der die Idee einer nachhaltigen Art zu leben mit dem Grundgedanken eines Tiny Houses vereint. Anders als das Leben auf möglichst kleinem, dabei aber multifunktionalem Raum, wie das bei den transportablen Tiny Houses der Fall ist, sind Container modular. Die Bewohner müssen also auf keinerlei Komfort verzichten und können Ihr Haus sogar veränderten Umständen, etwa bei Familienzuwachs, anpassen.

Nun mag die Vorstellung, in einem „Blechkasten“ zu leben, zunächst einmal abschreckend wirken. Doch mit den rostigen Schwippschwagern aus den Containerhäfen dieser Welt haben die moderne Wohncontainer maximal einen Teil ihres Namens gemein. Zwar gibt es auch Anbieter, die sich auf das nachhaltige Upcycling ausgedienter Schiffscontainer spezialisiert haben und diese in ansprechende Wohngebäude verwandeln. Doch ein echtes Container-Haus wird von Grund auf neu entworfen und ist direkt als Lebensraum konzipiert.
Wohntrend Container-Haus ? eine nachhaltige Alternative?
Ganz anders, als man vielleicht beim Erstkontakt mit diesem Konzept befürchten könnte, lassen sich diese Container rundum individualisieren und stellen eine budgetfreundliche Möglichkeit dar, sich in der Gestaltung des absoluten Traumhauses voll auszutoben. Gleichzeitig sind die ebenerdigen Container-Häuser auch eine Überlegung wert für alle, die möglichst barrierefrei leben wollen, aber trotzdem mehr kreativen Spielraum bei der Ausgestaltung ihres Wohnraumes haben möchten, als beim traditionellen Hausbau oder -kauf.

Moderne Wohnlösung Container-Haus

Wie jedes Modulkonzept, spricht auch ein Container-Haus eine Käuferschicht an, die viel wert auf Flexibilität und Individualität legt. Das umfasst bei diesen Altenrativhäusern sowohl die Gestaltung, als auch den Wohnortwechsel – natürlich muss für einen Umzug aber schwereres Geschütz aufgefahren werden, als etwa beim Transport eines Tiny House. Doch dafür gibt es längst spezialisierte Anbieter. Die regionalen Regeln und Gesetze greifen für beide mobilen Wohnalternativen gleichermaßen.

Container-Häuser gelten als umweltfreundliche Wahl gegenüber herkömmlichen Hausbauweisen. Gerade bei geupcycelten Schiffscontainern wird an der CO2-Emission gespart, weil die Container ja bereits produziert sind und nicht erst hergestellt werden, bevor sie gestaltet und angepasst werden. So oder so stellt ein Container-Haus vor allen Dingen aber eine langlebige Unterkunft dar, die, wie bereits angerissen, jederzeit erweitert, reduziert und verändert werden kann, wenn sich Bedürfnisse und Geschmäcker ändern.
Moderne Wohnlösung Container-Haus
Als moderne Wohnlösung sind solche Container Homes jedenfalls eine frische Idee, die aufgrund ihrer Modularität gut zu transportieren sind, was Zeit und Geld spart; sowohl, weil sie eben transportabel sind, als auch, weil man die benötigte Grundstücksgröße verkleinern kann, indem man etwa mehrstöckig „baut“. Weitere Vorteile eines Container-Hauses:

– Individuelle Ausgestaltung: Ein Container Home kann sowohl an den Außenwänden, als auch im Innenraum mit einer Vielzahl von Farben und Materialien verkleidet werden. Dadurch lässt er sich zum Beispiel gut isolieren und optisch an die Vorstellung des Kunden anpassen.

– Zertifizierte Qualität: Solide Container-Häuser von seriösen Anbietern werden unter Berücksichtigung geltender Gesetze und Standards konzipiert und hergestellt. Dadurch werden Sicherheitsstandards ganz automatisch eingehalten – das gilt auch für die bei der Gestaltung verwendeten Materialien.

– Sonderwünsche und Extras: Ein Container-Haus kann höchst individuell ausgestattet werden. Jenseits von Anstrichen und Farben, können Käufer ihre Container auch mit diversen Extras versehen (lassen), die Wohnkomfort auf absolutem Höchstmaß erlauben. Man denke etwa an multifunktionale Möbelstücke, Betten und Treppen mit Stauraum und auch eine Smart-Home-Ausstattung ist absolut möglich.
Cabin One Containerhaus
– Anschaffung und Wartung: Beim Kauf eines Hauses aus Container-Einheiten kommt man als Häuslebauer oft bis zu einem Drittel günstiger weg, als beim traditionell gebauten Wohngebäude. Da das Material der Container ohnehin wetterbeständig behandelt ist und beim Container-Haus überdies noch zusätzlich isoliert und verkleidet wird, fällt auch die Wartung und Pflege weniger ins Gewicht, als bei üblichen Häusern.

Von der Industrie in den Lebensalltag – wandlungsfähige Container-Module

Der Einsatz von Container-Modulen ist grundsätzlich nicht unbekannt oder neu. Was es speziell macht, ist, dass die früher vor allem auf Funktionalität und praktische Aspekte reduzierten Container eine Wandlung durchleben und nun nicht mehr nur eine improvisierte Zwischenlösung auf Baustellen, nach Gebäudebränden oder zur schnellen Verfügbarkeit von Unterbringungen darstellen, sondern eine echte Alternative zur Gestaltung eines umweltverträglichen, flexiblen, höchst individualisierbaren, kostenbewussten, modernen Lebensraumes mit besten Zukunftsaussichten.


Fotos von cabinspacey.com

Kommentar schreiben